Gesetze des Bundesland:

Die meisten Bundesländer haben eigene Gesetze.


  • § Grenzabstand zu landwirtschaftlichen Grundstücken
    Ist das Grundstück des Nachbarn landwirtschaftlich genutzt,
    ist zu diesem mindestens ein Abstand von 0,75 m oder, falls
    die Bäume, Sträucher oder Hecken über 2 m hoch sind, ein
    Abstand von mindestens 3 m einzuhalten, wenn der Schattenwurf
    die wirtschaftliche Bestimmung des Grundstücks erheblich
    beeinträchtigen würde.





Zurück

Hier finden Sie unser Justizadressbuch


Quelle: baufi24.de