www.nachbarschaftsstreit.de • Thema anzeigen - Nachbarterror

Nachbarterror

Erst mal nur ein Forum für alles, wird getrennt wenn genug Einträge

Moderator: Klaus

Nachbarterror

Beitragvon Dory » 30.01.2011, 22:27

Hallo zusammen,

A hat ein Problem mit unseren Nachbarn.
A hat das so erzähöt:
" Wir sind vor drei Monaten in eine neue Wohnung umgezogen.
Erst war alles wunderbar.
Ich lernet langsam meine Nachbarin kennen, die gleich nebenan wohnt.
Wir trafen uns nach ein paar Tagen erstmals zum Kaffee, was sich mehrere male wiederholte.
In dieser Zeit war auch alles bestens, sie war super nett.
Irgendwann fing sie an unsere Nachbarn unter uns ( 4 Parteien Haus) total schlecht zu machen.
Ich solle mit denen garnicht irgendwie ins Gespräch kommen.
Sie erzählte mir wirklich üble Sachen ( ein paar Beispiele: Klauen Post, schlagen Kinder, nehmen Drogen, sind Krimminelle usw.)
Ich hörte nur zu, aber beurteilte die Leute nicht, da ich sie nicht kannte.
Jetzt vor ein paar Wochen, wollte sie irgendwas wieder gegen ihre "Feinde" unter sich was unternehmen.
Mich ignorierte sie aufeinmal total, ohne das ich wusste aus welchen Grunde.
Ich stellte sie zur Rede, als sie bei Ihrer doch so Verhassten Nachbarin unten bei einenm netten Pläuschchen stannt.
Dann ging das Gezanke los. Von wegen was ich mich jetzt da einmische.
Ich meinte darauf nur, das ich es nicht in Ordnung finde das sie erst alle schlecht macht und dann wieder zu denen hinrennt.
Keine Stunde später klingelte es an meiner Tür, und sie wollte mit mir reden, und meinte nur das ich ihr jetzt mit der Aktion alles verdorben hätte.
Da sie jetzt fast wieder was rausbekommen hätte.
Ich hab gedacht ich spinn.
Was zieht sie mich damit rein?
Naja es dauerte nur ein paar Tage, dann fing alles wieder von vorne an.
Mein kleiner Sohn (2Jahre) würde zu laut sein.
Er würde rennen ( das ganze Haus ist sehr hell hörig) und kreischen usw.
Ich kann ihn doch nicht fest binden, er versteht das nicht wann Ruhezeiten sind,er ist erst zwei.
Von Tag zu Tag wurde es mehr.
Dann unterstellt sie uns wir wären "Staatsbetrüger".
Sie klingelt ständig bei uns oder klopft laut gegen die Türe (auch in der Mittagsruhe) um uns irgendwas an Kopf zu knallen.
Heute beschuldigte sie uns wir hätten einen Stock aus ihren Pflanzen geklaut (Kakteen, die ausserdem dem Weg zum Feuerlöscher blockieren).
Unser Sohn sei unterentwickelt weil er noch Windeln trägt und nicht richtig reden kann (angemerkt er ist 2 Jahre).
Wir werden ständig beobachtet wenn wir ausser Haus gehen.
Kommen wir heim, bekommen wir hinter der Tür Kommentare aufgedrückt wie zb: Sozialschmarozer.
Mit dem Vermieter haben wir schon gesprochen, und der meinte es sei schon eine Wohnungsräumung beantragt bei Gericht, aber das hilft uns ja momentan auch nicht weiter.
Solangsam wird das echter Terror. Und es geht ziemlich an die Substanz."

Vielleicht könnt ihr A ja paar Ratschläge und Tipps geben was A machen können, mit einem Gespräch hat A es schon versucht, was nicht klappte.

Vielen Dank im vorraus,
Dory
Dory
 
Beiträge: 1
Registriert: 30.01.2011, 22:21

Re: Nachbarterror

Beitragvon Klaus » 01.02.2011, 09:01

Es gibt wenig Möglichkeiten einem renitenten Nachbarn Einhalt zu gewähren

1. Ignorieren
2. Ihm einen neuen Feind suchen

Rechtlich ist das kein Problem, und kann so nicht gelöst werden.

Da eine Räumung ja im Gange ist, löst sich das Problem in kurzer Zeit, ich ihn bis dahin völlig ignorieren.

Klaus

P.S. Unsere REGELN lesen
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !
Klaus
Site Admin
 
Beiträge: 3951
Registriert: 17.02.2007, 16:18


Zurück zu Streitforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste