Die Suche ergab 4490 Treffer

von Klaus
21.01.2020, 11:38
Forum: Wegerecht, Grunddienstbarkeiten
Thema: Wegebaulast
Antworten: 7
Zugriffe: 86

Re: Wegebaulast

In dem Urteil geht es um Gewohnheitsrechte ??? Und es scheint eine Entscheidung des BHG auszustehen ???


Meine Quelle ist meine eigene Webseite
viewtopic.php?f=4&t=580
von Klaus
20.01.2020, 11:48
Forum: Wegerecht, Grunddienstbarkeiten
Thema: Wegebaulast
Antworten: 7
Zugriffe: 86

Re: Wegebaulast

Leider gibt es da s nur andersrum :-))

Aber wenn du uns ein Urteil nennen kannst, oder gar einen LInk.
Wir lernen gerne dazu,
von Klaus
13.01.2020, 18:21
Forum: Wegerecht, Grunddienstbarkeiten
Thema: Wegebaulast
Antworten: 7
Zugriffe: 86

Re: Wegebaulast

Es gibt auch Baulasten die private Wege zu öffentlichen machen ?!?!

Der Landkreis Nienburg sagt zur Toiletten folgendes: Sie sind im ersten Stock
von Klaus
13.01.2020, 09:58
Forum: Wegerecht, Grunddienstbarkeiten
Thema: Wegerecht und Schachtkauf
Antworten: 1
Zugriffe: 34

Re: Wegerecht und Schachtkauf

REGELN LESEN Alles was im Boden von A liegt hat A mit dem Kaufvertrag erworben. Da es hier aber ein Nutzungsrecht gibt nicht, da man ihm ja erlaut hat seine Leitungen zu verlegen und dies auch im Grundbuch steht An der Zufahrt sitzen vier Einfamilienhäuser mit Weg- und Fahrtrecht an. Haben die denn ...
von Klaus
12.01.2020, 20:16
Forum: Wegerecht, Grunddienstbarkeiten
Thema: Wegebaulast
Antworten: 7
Zugriffe: 86

Re: Wegebaulast

1. Wegerecht im Grundbuch regelt die Rechte privater Eigentümer 2. Baulast regelt die Rechte der öffentlichen Hand. Wegebaulast ist ein Mischmasch zweier Begriffe. Aus 2 Kann ein privater nicht klagen. Aus 1 kann die öffentliche Hand nicht klagen. Wenn die Gemeinde aber einen öffentlichen Zugang for...
von Klaus
05.01.2020, 20:07
Forum: Wegerecht, Grunddienstbarkeiten
Thema: Wegerecht durch Regenfallrohr eingeschränkt
Antworten: 5
Zugriffe: 131

Re: Wegerecht durch Regenfallrohr eingeschränkt

1. meisten hat man ein Wegerecht auf einer "Ausübungsfläche". Bei mir was das mal der "Hofraum". Das bedeutet aber nicht das ich den Hofraum nutzen kann wie ich will. Es ist aber üblich ist das ein Fahrrecht 3,5 breit sein sollte, ein Fußweg 1,5 Meter. 2. Stimmt 3. Es sei den der alte Weg war unrepa...
von Klaus
31.12.2019, 17:56
Forum: Wegerecht, Grunddienstbarkeiten
Thema: Wegerecht durch Regenfallrohr eingeschränkt
Antworten: 5
Zugriffe: 131

Re: Wegerecht durch Regenfallrohr eingeschränkt

Die Frage ist "was war denn vorher". Einer Reduzierung des Weges geht nicht.
Die Frage wird sein ob der Richter den Abriss anordnet, obwohl auch bei 2,85 ein Auto durchpasst. Generell muss man klagen. Notfalls muss der sein Haus abreisen oder den Weg verlegen.
von Klaus
31.12.2019, 17:13
Forum: Wegerecht, Grunddienstbarkeiten
Thema: Wegerecht durch Regenfallrohr eingeschränkt
Antworten: 5
Zugriffe: 131

Re: Wegerecht durch Regenfallrohr eingeschränkt

1. Wenn das (hinten) ein Wohnhaus ist reicht die Höhe aus 2. Versteh ich nicht. Der Weg ist bei Eintragung vorhanden, ist es da 2 Meter, muss ihn nun keine auf 4 Meter pflasterm 3. Unterhalt ist nicht "grundloser Neubau" Ich würde eher mal im Baulastenverzeichnis nachsehen. Dann kann das Bauamt aufh...
von Klaus
26.12.2019, 16:13
Forum: Streitforum
Thema: Nachbar beschwert sich
Antworten: 10
Zugriffe: 260

Re: Nachbar beschwert sich

Beim nächsten "Ich sitze im Klo im Keller" fliegst du raus.

Schreibe "A sitzt im Klo im Keller", hier gehs nicht im dich - LIES doch bitte die Regeln
von Klaus
26.12.2019, 16:10
Forum: Streitforum
Thema: Nachbar beschwert sich
Antworten: 10
Zugriffe: 260

Re: Nachbar beschwert sich

Totallyunramified » 26.12.2019, 00:29 Hallo Klaus. Ich wohne dort nicht, ich halte mich dort nur ab und zu auf. Das geht auch aus dem Themenstart hervor, den du wohl nicht ganz gelesen hast!? Wasdenn nun Im Mietvertrag steht weder, dass es erlaubt ist noch dass es verboten ist. Im Mietvertrag steht...
von Klaus
26.12.2019, 13:26
Forum: Streitforum
Thema: Nachbar beschwert sich
Antworten: 10
Zugriffe: 260

Re: Nachbar beschwert sich

Du hast es auch überlesen. Er sitzt in einem fremden Keller. Da würde ich drauf achten das der echte Mieter im Haus ist bevor ich die Polizei rufe :-)

Spielt aber keine Rolle, wenn sich keiner daran stört kann man machen was man will. Aber hier stört es ja einen.
von Klaus
26.12.2019, 10:29
Forum: Streitforum
Thema: Nachbar beschwert sich
Antworten: 10
Zugriffe: 260

Re: Nachbar beschwert sich

Das du dort nicht wohnst ändern nichts an der Sache. Es ist auch kaum anzunehmen das ein Kammer über Strom aus der Wohnung versorgt wird. Sowiel Aufwand findet man selten im Haus Aber auch egal: Keller ist kein Wohnraum Nachbar beschwert sich bei Hausbesitzer, der verbietet es. Nachbar beschwert sic...
von Klaus
25.12.2019, 23:02
Forum: Streitforum
Thema: Nachbar beschwert sich
Antworten: 10
Zugriffe: 260

Re: Nachbar beschwert sich

Normalerweise lösche ich Beträge in der Ich Form einfach! Siehe Regeln Der Keller ist nicht zu Wohnzwecken geeingnet und daher ist das wohnen dort nicht erlaubt. Ich gehe mal davon aus das A Allgemeinstrom anzapft und dann als nächstes eine Heizung mitnimmt. Die Frage hätte man A in einem Satz stell...
von Klaus
17.12.2019, 12:32
Forum: Wegerecht, Grunddienstbarkeiten
Thema: Grunddienstbarkeit: Nur was im Grundbuch steht ist bindend?
Antworten: 5
Zugriffe: 193

Re: Grunddienstbarkeit: Nur was im Grundbuch steht ist bindend?

Es gibt zu jedem Eintrag eine Bewilligungsurkunde !! (Meist) Das wird die schon sein.
von Klaus
16.12.2019, 16:13
Forum: Wegerecht, Grunddienstbarkeiten
Thema: Grunddienstbarkeit: Nur was im Grundbuch steht ist bindend?
Antworten: 5
Zugriffe: 193

Re: Grunddienstbarkeit: Nur was im Grundbuch steht ist bindend?

n einer Breite von 3 Metern entlang der Grundstücksgrenze zu C zu gehen und zu fahren, Würde nicht bedeuten das man die Breite frei halten muss eine Urkunde Ist das die Bewilligungsurkunden die der Notar an das Grundbuch geschickt hat um das Wegerecht einzutrage. Dann hat es durchaus Wirklung. Kann...
von Klaus
13.12.2019, 17:24
Forum: Wegerecht, Grunddienstbarkeiten
Thema: Wegerecht Grunddienstbarkeit + Baulast: auch hier Verjährung?
Antworten: 3
Zugriffe: 381

Re: Wegerecht Grunddienstbarkeit + Baulast: auch hier Verjährung?

1. Lass es 2. Renn weg 3. Vergiss es Sobald der Anspruch auf Entfenung verjährt ist kann B deine Grunddienstbarkeit vergessen. Die Baulast "gehört" der Gemeinde. Daraus kann B nichts herausholen. Das parkenden Auto klagt man weg. Bei den Sträucher wird das sicher auch kein Problem werden. Aber C und...
von Klaus
13.12.2019, 08:58
Forum: Wegerecht, Grunddienstbarkeiten
Thema: §1020 BGB Schonende Ausübung Wegerecht: Abmahnung möglich, ja oder nein?
Antworten: 13
Zugriffe: 628

Re: §1020 BGB Schonende Ausübung Wegerecht: Abmahnung möglich, ja oder nein?

Die meisten Grundstücke können auch auf anderen Seiten erschlossen werden, also kann gebaut werden ? Daher istr das was du sagt erst mal eine geschäftsschädigende Lüge ?
von Klaus
12.12.2019, 20:51
Forum: Wegerecht, Grunddienstbarkeiten
Thema: §1020 BGB Schonende Ausübung Wegerecht: Abmahnung möglich, ja oder nein?
Antworten: 13
Zugriffe: 628

Re: §1020 BGB Schonende Ausübung Wegerecht: Abmahnung möglich, ja oder nein?

Streitigkeiten mit dem Nachbarn stellen einen Mangel dar? Ernsthaft?? Wie geil ist das denn? Für beide Seiten ! keine Erschließung für 2. EFH möglich Das Schild würde ich lassen. Geschäftsschädigung kann teuer werden. Machs wie ich: Verkauf deins und zieh weg. Denn was wenn hinten die Hells Angels ...
von Klaus
12.12.2019, 19:56
Forum: Wegerecht, Grunddienstbarkeiten
Thema: §1020 BGB Schonende Ausübung Wegerecht: Abmahnung möglich, ja oder nein?
Antworten: 13
Zugriffe: 628

Re: §1020 BGB Schonende Ausübung Wegerecht: Abmahnung möglich, ja oder nein?

Das Haus steht leer ?? Und dann machst du rum. Ich würde die Kosten erhöhen und einen Hausmeister beauftragen der dort regelmäßig kehrt. Dazu der "Nachbarschaftsstreit" den müsste der Hausverkäufer mitteilen, denn er ist ein Mangel. Ich würde Halteverbotschilder auf den Hof stellen wenn Interessnten...