Die Suche ergab 4602 Treffer

von Klaus
16.04.2021, 11:15
Forum: Wegerecht, Grunddienstbarkeiten
Thema: Erbpacht und Wegerecht
Antworten: 3
Zugriffe: 28

Re: Erbpacht und Wegerecht

Wenn es keine weiteren Infos gibt dann macht der Nachbar genau das was vereinbart ist.
von Klaus
16.04.2021, 10:26
Forum: Wegerecht, Grunddienstbarkeiten
Thema: Erbpacht und Wegerecht
Antworten: 3
Zugriffe: 28

Re: Erbpacht und Wegerecht

Regeln lesen! Genau das ist doch der Sinn eines Wegerechts. Da hier aber nicht die Regeln des Wegerechts aus Grunddienstbarkeiten gelten, kommt es darauf an was genau im Vertrag steht. Und Ansprüche zwischen den Nachbarn direkt bestehen auch nicht. Die Nachbarn können sich daher wohl nur beim Grunds...
von Klaus
03.04.2021, 11:28
Forum: Wegerecht, Grunddienstbarkeiten
Thema: Türen, Treppe, Ausseninstallationen nach Umbau bei Wegerecht zum Gehen
Antworten: 5
Zugriffe: 172

Re: Türen, Treppe, Ausseninstallationen nach Umbau bei Wegerecht zum Gehen

So wie es aussieht hat A das Wegerecht für B so verlegt das es über die Terasse zur Terasse von B führt. B war einverstanden, da dies nun einige Zeit her ist und jede Gegenwehr verjährt ist B hat bei A kein Treppenrecht, warum auch. Dann hat er auch keines. Muss er eben eine eigen Treppe bauen. Das ...
von Klaus
03.04.2021, 08:08
Forum: Wegerecht, Grunddienstbarkeiten
Thema: Türen, Treppe, Ausseninstallationen nach Umbau bei Wegerecht zum Gehen
Antworten: 5
Zugriffe: 172

Re: Türen, Treppe, Ausseninstallationen nach Umbau bei Wegerecht zum Gehen

Auf der Zeichung ganz links an der Stelle an der Garten A und Garten B nebeneinanderliegen, kann man direkt rüber. Kein Mensch muss dann bis zu Treppe. Die Zeichnung und die Beschreibung sind schwer zu deuten. Vor allen weil man nicht erkennen kann woher der Weg kommt. So hat er keinen Sinn, denn er...
von Klaus
02.04.2021, 13:28
Forum: Streitforum
Thema: Lärm von Nachbarn/Unterlassungserklärung
Antworten: 10
Zugriffe: 297

Re: Lärm von Nachbarn/Unterlassungserklärung

A Nachbarn können bezeugen das Lärm ist oder nicht. Es ist nicht verboten Zeugen zu benennen von denen man ausgehen sollte das sie die Wahrheit sagen. Also benennen ich einfach alle Die muss man sich nicht aus den Finger saugen. Auch kann man ein paar Freunde benennen von den man glaubt sie haben wa...
von Klaus
02.04.2021, 12:49
Forum: Streitforum
Thema: Lärm von Nachbarn/Unterlassungserklärung
Antworten: 10
Zugriffe: 297

Re: Lärm von Nachbarn/Unterlassungserklärung

Ich würde das Schiedsverfahren durchführen und mit einer "Zeugenliste" nerven.
Wenn der Gegner einen Anwalt hat wird nicht vergessen, denn dann würde der Anwalt haften
von Klaus
02.04.2021, 11:48
Forum: Streitforum
Thema: Lärm von Nachbarn/Unterlassungserklärung
Antworten: 10
Zugriffe: 297

Re: Lärm von Nachbarn/Unterlassungserklärung

Pokern vor Gericht ! Die Zeugen werden im Schriftsatz genannt. Dann gibt es einen Gütetermin. Erst dann einigt man sich die Zeugen zu laden für den zweiten Termin. Bevor der stattfindet zieht man den Antrag den Zeugen zu laden einfach zurück. Da man dann verliert kann man nach dem Gütetermin direkt ...
von Klaus
02.04.2021, 11:14
Forum: Streitforum
Thema: Lärm von Nachbarn/Unterlassungserklärung
Antworten: 10
Zugriffe: 297

Re: Lärm von Nachbarn/Unterlassungserklärung

Klar reicht Besuch als Zeuge aus, jedoch nur immer für den einen Fall. EIn Lärmprod. bringt nur was wenn man in einzelnen Fällen einen Zeugen hat. Also 50 mal Lärm den 6 Gäste gehört haben ist doch was. Und der Nachbar in 4 wird einfach als Zeuge geladen. Da kann er sich nicht raushalten und muss di...
von Klaus
02.04.2021, 10:21
Forum: Streitforum
Thema: Lärm von Nachbarn/Unterlassungserklärung
Antworten: 10
Zugriffe: 297

Re: Lärm von Nachbarn/Unterlassungserklärung

Also mal langsam Eine Unterlassungerklärung die SOO allgemein angefasst ist würde ich nicht unterschreiben. Denn dann kann ich nie wieder behaupten das der Nachbar Lärm macht. Das die Nachbarn Lärm machen liegt in der Natur des Lebens und ist kaum vermeidbar. Wenn dann könnte man versprechen "Ohrenb...
von Klaus
31.03.2021, 20:40
Forum: Wegerecht, Grunddienstbarkeiten
Thema: Durchfahrtsbreite
Antworten: 3
Zugriffe: 2023

Re: Durchfahrtsbreite

Der Anspruch auf Entfernung des Hinderniss ist verjährt, alles bleibt wie es ist. Zerstört er die Anlage baut man sie auf seine Kosten wieder auf.
2,20 bei 2,48 gehen doch
von Klaus
30.03.2021, 14:11
Forum: Wegerecht, Grunddienstbarkeiten
Thema: Wegerecht und Schleppkurven
Antworten: 6
Zugriffe: 395

Re: Wegerecht und Schleppkurven

Sag ich ja, wenn das Wegerecht "neu" bestimmt wird, wie bei einer Verlegung.
von Klaus
30.03.2021, 12:29
Forum: Wegerecht, Grunddienstbarkeiten
Thema: Wegerecht und Schleppkurven
Antworten: 6
Zugriffe: 395

Re: Wegerecht und Schleppkurven

Nur das es auf die Breiten bei der Bestellung des Wegerechts ankommt, nicht auf die neuen SUW Breiten heute.
Desweitern wird das eh nur was werden wenn Platz vorhanden ist. Mehrfaches rangieren...da braucht man einen netten Richter
von Klaus
30.03.2021, 11:43
Forum: Wegerecht, Grunddienstbarkeiten
Thema: Wegerecht und Schleppkurven
Antworten: 6
Zugriffe: 395

Re: Wegerecht und Schleppkurven

Das darfst du dann auch gerne mal erklären. Die Breite eines Wegrechts ändert sich nicht weil heute eine neues Bemessungsfahrzeuge angeschafft wurde.
von Klaus
15.03.2021, 15:08
Forum: Wegerecht, Grunddienstbarkeiten
Thema: Neubau Einfahrt Kosten
Antworten: 6
Zugriffe: 851

Re: Neubau Einfahrt Kosten

Am besten mal den Notar fragen " Wie oft " und ob auch " mit goldenen Kacheln" die Anlage erneuert werden darf. Denn eigentlich rechnet man bei solchen Anlagen mit 30-50 Jahren Nutzungsdauer.
von Klaus
15.03.2021, 14:59
Forum: Wegerecht, Grunddienstbarkeiten
Thema: Neubau Einfahrt Kosten
Antworten: 6
Zugriffe: 851

Re: Neubau Einfahrt Kosten

Mein Friseur sagt was anderes, aber den kennt den Notar nicht ?!?!!?!? Ein Notar ist kein Anwalt, Richter oder Rechtsgelehrter Bei einen 2011 erbauten Weg kann es nicht notwendigs sein diesen zum Zwecke des Unterhalt neu zu erbauen. Ein Wegerecht auf einem Kiesweg wurde vereinbart, daher kann er sic...
von Klaus
15.03.2021, 13:10
Forum: Wegerecht, Grunddienstbarkeiten
Thema: Neubau Einfahrt Kosten
Antworten: 6
Zugriffe: 851

Re: Neubau Einfahrt Kosten

Interessant wäre auch die Frage ob der neue Weg höhere Unterhaltskosten erzeugt und wie die zu teilen sind.
Einen Kiesweg muss keiner kehren und Schneeschippen geht auch nicht, bei einem gepflasteren Weg schon.
von Klaus
15.03.2021, 12:28
Forum: Wegerecht, Grunddienstbarkeiten
Thema: Neubau Einfahrt Kosten
Antworten: 6
Zugriffe: 851

Re: Neubau Einfahrt Kosten

Stimmt

Der Eigentümer kann machen was er will. Beteiligung gibt es nur für Unterhalt wie putzen, reparieren oder Schneeschippen.
von Klaus
09.03.2021, 18:48
Forum: Wegerecht, Grunddienstbarkeiten
Thema: Mögliche Löschung bei bestehendem eigenen Zugang
Antworten: 4
Zugriffe: 548

Re: Mögliche Löschung bei bestehendem eigenen Zugang

Nein. Wegerecht steht deswegen im Grundbuch um genau das zu verhindern. Was du meist ist eine im Grundbuch bereits stehende Auflösende Bedingung, aber wenn da nix steht. Du könntes auch ein Notwegerecht meinen das wenn die Not weg ist verschwinden kann. Wie gesagt ist die Beschreibung merkwürdeig. M...
von Klaus
09.03.2021, 12:19
Forum: Wegerecht, Grunddienstbarkeiten
Thema: Mögliche Löschung bei bestehendem eigenen Zugang
Antworten: 4
Zugriffe: 548

Re: Mögliche Löschung bei bestehendem eigenen Zugang

Wegerechte kann man NUR DANN loswerden wenn im Grundbuch irgendwas dazu steht: "Gilt bis es A nicht mehr gefällt" oder "bis B eine eigene Straße hat". Ansonst gelten die Grunddienstbarkeiten bis zu St. Nimmerleinstag Ausnahme: Die Nutzung ist nicht mehr "MÖGLICH". Wenn B da nun ein Haus in Weg gebau...