Belästigung durch Zigarettenrauch

Erst mal nur ein Forum für alles, wird getrennt wenn genug Einträge

Moderator: Klaus

Antworten
Gatina67
Beiträge: 2
Registriert: 04.06.2021, 21:08

Belästigung durch Zigarettenrauch

Beitrag von Gatina67 » 08.06.2021, 12:55

Hallo,
mein Name ist Christina (53) und ich habe folgendes Problem. Ich wohne seit 22 Jahren im Erdgeschoss einer Mietwohnung und habe seit November eine neue Nachbarin. Ich habe zu meinen Mitmietern ein gutes Verhältnis, keine Freundschaften, aber man respektiert sich. So habe ich auch die neue Mieterin beim Einzug mit Salz ,Brot und einem Blumenstrauß begrüßt.

Soweit so gut. Jedoch ließ das Unheil nicht lang auf sich warten. Der Balkon der Dame liegt neben unserem " Kinderzimmer" in dem meine Tochter ( 26, Studentin im Master) lebt. Meine Tochter ist chronisch krank ( Colitis ulcerosa) , bekommt Immunsuppressiva und ist seit Corona ununterbrochen zuhause. Aufgrund der Behandlung und der Priorisierung bei den Impfen ist sie auch noch nicht geimpft.Z.z. absolviert sie ein Praktikum im Homeoffice.

So, weiter zu meinem Problem. Die besagte Nachbarin hat ihren Balkon ca. 1 1/2 Meter vom Zimmerfenster meiner Tochter. Da diese Frau exzessiv raucht wenn sie Zuhause ist ( was uns schon in den Wintermonaten aufgefallen ist, da sie dieses nur auf ihrem Balkon tut). Da man aber im Winter ja nicht den ganzen Tag die Fenster auf hat, wollten wir abwarten wie es weitergeht.
Seit geraumer Zeitistdas Wetter ja nun so, dass man doch das Fenster gern mal öffnet, sprach ich die Nachbarin höflich an, ob wir nicht vielleicht eine gemeinsame Lösung finden können.


O-Ton: "Nein, ich rauche nun mal und ich kenne meine Rechte"
Daraufhin fragte ich sie, warum sie den nicht in ihrer Wohnung raucht, es scheint sie selbst also auch zu stören!!!
O-TON:" ICH KANN WEGEN MEINEM HUND NICHT IN DER WOHNUNG RAUCHEN, DAS SCHADET IHM"
OK....Ich war baff.
Dann fragte ich sie, ob denn wenigstens nach 22 Uhr Schluss sein könnte mildem Rauchen auf dem Balkon, damit man das Fenster inder Nacht auf lassen kann, aber auch das geht nicht. Zugestanden hat sie uns eine Stunde ( 20-21Uhr, wenn sie daran denkt und wenn nicht, können wir uns ja melden).
Hinzu kommt das die besagte Dame auch gern Besuch da hat ( und O-Ton: sie ihrem Besuch nicht verbieten wird auf dem Balkon zu rauchen) und so hatten wir schon die Situation, dass sie (mitsamt ihrem Besuch)bis 3 Uhr morgens auf dem Balkon rumgequalmt hat).
Letzten Samstag waren es dann 4 Personen die von 16.30 - 22.30 Uhr auf dem Balkon geraucht haben. In dieser Zeit war an ein Öffnen des Fensters nicht zu denken.

Und das Schlimmste ist: wir fühlen uns schlecht, weilsowie es aussieht, sich Ärger nicht vermeiden läßt.
Vielleicht haben Sie noch eine Idee, wie wir das Problem angehen können.

Liebe Grüße

Christina

PS: Ich habe bis vor 20 Jahren selbst stark geraucht....kenne diese Sucht also genau....nur habe ich Rücksicht auf meine Mitmenschen genommen.

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4621
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Re: Belästigung durch Zigarettenrauch

Beitrag von Klaus » 08.06.2021, 14:44

Ist eure Wohnung wegen der Emissionen nicht zu benutzen könnte man die Miete mindern.

ABER

Der Vermeter wird bei 2 vollsändigen Mieten die fehlen eher und einfacher euch kündigen können.

Evtl. kann man einen Schutz in den Gartenstellen der den Wind von euren Fenstern ableitet. Eine Art Sonnendach aber quer.
Mal mit dem Vermieter reden.

oder

habt ihr schon mal Brennnessel im Wassereimer einwirken lassen und auf dem Balkon gestellt. Stinkert den Nachbar auch mal zu
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

Gatina67
Beiträge: 2
Registriert: 04.06.2021, 21:08

Re: Belästigung durch Zigarettenrauch

Beitrag von Gatina67 » 09.06.2021, 15:24

Hallo Klaus,

Danke für deine Antwort.

MfG

Antworten