Sichtschutz mitten im Gelände ?

Erst mal nur ein Forum für alles, wird getrennt wenn genug Einträge

Moderator: Klaus

Antworten
HarryD
Beiträge: 17
Registriert: 18.08.2010, 16:24

Sichtschutz mitten im Gelände ?

Beitrag von HarryD » 05.07.2021, 09:38

Liebe Forumsgemeinde,

mal angenommen es läge folgende Situation vor.

A und B sind Nachbarn, bei denen die Gärten aneinander grenzen.

B hat ein übertrieben ausgeprägtes Bedürfnis nach "Privatsphäre" und erstellt einen ca. 3 m hohen Sichtschutzzaun aus Stabmatten mit dazwischen geflochtenem Plastik, d. h. komplett blickdicht. Abstand zur Grenze ca. 1 m, Breite ca. 4 m.

Es gilt das Baurecht von Baden-Württemberg. Der Bebauungsplan erlaubt als Einfriedigung explizit nur einfache Holz- oder Metallzäune in einer Höhe von maximal 1,5 m. Diese dürfen mit Hecken hinterpflanzt werden, mit der üblichen Höhe von 1,8 m bei Grenzabstand 50 cm.

Wie ist denn nun ein hoher Sichtschutzzaun mitten im Gelände baurechtlich zu bewerten?
Ist das auch noch eine Einfriedigung, oder gar eine Nebenanlage mit evtl. gebäudegleicher Wirkung (Abstandsflächen?), oder ganz was anderes.
Ortsüblich ist das natürlich auch nicht und "schön" ist auch Ansichtssache.

Viele Grüße

HarryD

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4634
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Re: Sichtschutz mitten im Gelände ?

Beitrag von Klaus » 05.07.2021, 12:09

Die Frage ist ob es der Zaun ist ? Denn dann wäre es um 50 cm zu hoch oder zu nah dran.

150 Zaunhöhe ist auf der Grenze erlaubt, das wären bei 1 Meter Abstand 2,50 höhe.

Schön muss das nicht sein. Mein Nachbarn haben den ganzen Garten voll gemüllt und sitzen mitten drin.
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

Antworten