unbenutzbarer Garten

Erst mal nur ein Forum für alles, wird getrennt wenn genug Einträge

Moderator: Klaus

Antworten
laska
Beiträge: 2
Registriert: 09.05.2015, 18:55

unbenutzbarer Garten

Beitrag von laska » 09.05.2015, 19:08

Hallo zusammen,

folgendes Problem:
Nachbar hat im Garten einen Baum mit Vogelbeeren, der relativ nahe an der Grenze steht, seit über 6 Jahren bereits.
Nachbar B stört sich seit einem Jahr an diesem Baum, wobei hinzugefügt werden muss, dass dieser selbst Bäume an die Grenze gepflanzt hat.
In diesem Baum landen, seit dem er dort steht, nach der Blütezeit, wenn die Vogelbeeren reif sind, Tauben.
Nachbar B fühlt sich seit einem Jahr stark von diesem Baum beeinträchtig, dadurch, dass dort ständig Tauben landen und wohl die komplette Terrasse bekoten.
Wobei der Baum schon seit Jahren Früchte trägt, und das vorher scheinbar noch nicht aufgefallen ist.
Seit letztem Jahr stellt Nachbar B einen sogenannten Reiherschreck im Garten auf, der immer auslöst, wenn eine oder mehrere Tauben im Baum sitzen.
Dabei ist eine Nutzung des Gartens unmöglich, da Nachbar A nur an der eigenen Terrasse stehen muss, die ca. 3m von besagtem Baum entfernt ist, um den Reiherschreck auszulösen.
Nicht nur der Baum wird dadurch in Mitleidenschaft gezogen, sondern auch die Rasenfläche und Beete, abgesehen davon, dass es nicht möglich ist im Garten zu liegen, ohne von dem Reiherschreck getroffen wird.
Dieser Fall ging bereits vor einen Mediator (oder eine Schiedsstelle), wobei Nachbar B uneinsichtig ist und den Baum auf Heckenhöhe (womit der Baum nur noch aus einem Stamm bestehen würde) gekürzt haben möchte.
Jetzt baut Nachbar B eine dauerhafte Einrichtung im Garten auf, die darauf ausgelegt ist, wieder den Reiherschreck auszulösen, sobald Tauben im Baum landen.
Nachbar B sagte, dass nachdem die Tauben dort gefressen hätten, sofort auf das hauseigene Dach fliegen und dort ihren Kot auf der Terrasse absetzen (anscheinend haben Tauben eine sehr schnelle Verdauung, wenn dies innerhalb von Minuten passiert).

Was kann man in so einem Fall tuen?

viele Grüße und danke im Voraus

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4452
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Re: unbenutzbarer Garten

Beitrag von Klaus » 09.05.2015, 20:52

Ich hab leider keine Ahnung was ein Reiherschreck macht

Der eine darf den Baum behalten, der andere darf die Tauben vertreiben. Eigentlich reichen da ein paar Raabenatrappen aus, so schütze ich mein silbernes Auto.

Wäre der Baubesitzer etwas netter, würde er die Tauben im Baum vertreiben, dann wäre das Problem gelöst
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

laska
Beiträge: 2
Registriert: 09.05.2015, 18:55

Re: unbenutzbarer Garten

Beitrag von laska » 09.05.2015, 21:02

Ein Reiherschreck ist für Teiche gedacht, um Fischreiher zu vertreiben.
Dieser ist mit einem Bewegungssensor ausgestattet und löst einen starken Wasserstrahl bei größeren Tieren (eigentlich bei Fischreihern) aus,
der in verschiedene Richtung spritzt, meist halbkreisförmig. Sieht ein bisschen aus, wie eine zu dick geratene Pistole.


Rechtlich gesehen hat Nachbar A also nichts gegen Nachbar B in der Hand, außer, dass sich beide Parteien einigen müssen?
Nachbar A kann ja schließlich nicht den ganzen Tag am Baum stehen und Tauben verscheuchen ...
Ist auch irgendwie ein urkomische Vorstellung :)

Sollte die Raabenattrappe tatsächlich etwas bewirken, ist beiden Seiten ja schon geholfen!
Danke für diesen Tipp!

viele Grüße

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4452
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Re: unbenutzbarer Garten

Beitrag von Klaus » 09.05.2015, 21:53

Die Raabenatrappen funktionieren, ich hab da ein paar Plastikbänder angeklebt damit sich was bewegt. Tauben sind nicht ganz so doof und merken das irgendwann. Am besten auf ne Dachlatte und ab und zu umstellen.

Alternativ könnte man den Baun auch einfach "abernten"

Rechtlich kann der Nachbar aber weder gegen den Baum, noch gegen die Tauben was machen. Das nennt sich Natur und die Tauben haben die besseren Rechte.

Meine Nachbarin hatte mal die lustige Idee Vögel den Winter auf dem Balkon zu füttern. Da war ab 5 uhr die Hölle los. Gut das es der dann doch zu doof war jeden zweiten den Kot zu entfernen. Nun habe ich dort ein Windspiel mit Dauergeklimper
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

Antworten