Lärmstreit und Gartenstreit

Erst mal nur ein Forum für alles, wird getrennt wenn genug Einträge

Moderator: Klaus

Antworten
Nikblues
Beiträge: 1
Registriert: 07.07.2015, 17:23

Lärmstreit und Gartenstreit

Beitrag von Nikblues » 07.07.2015, 17:52

Hallo A vermietet ein Reiheneckhaus. Die Nachbarn sind Eigentümer. Es fing damit an das B zu A kamen und sich über Lärm beschweren. Die Mieter C würden die Treppe herrunter poltern besonders der kleine Sohn (10 Jahre Behindert). Beim Saugen wären C zu Laut der Staubsauger poltert gegen wände und die Rollen sind auf dem Fliesenboden zu Laud. Es werden zu Laut Stühle gerückt etc. Dazu muss man sagen die Häuser sind hellhörig. A spprach mit den Mietern C. unter Stühle und Tisch sind Filzgleiter. C wollen sich mühe geben. Nur von B höre maan ja auch alles .Stimmt ist duch den Bau deer Häuser so. Ging eine Zeit gut jetzt gehts um Lärm und Garten. A mit mietern gesprochen. Es wird in den angrenzenden Wänden 100mm Schalldemmung angebracht un d im Garten ein höhere Lamellenzaun angebracht. Dafür müssen aber von der anderen Seite der Bewuchs un Bäume begeschnitten werden. Ausserdem wächst A Mietern ein Baum auf den Weg zu ihrem Haus ein Baum ca 50 cm auf den Weg. Nach der bitte von A es bei zu Schneiden kam der nächste Streit das wollen sie dan nicht wenn erst im Spähtherbst. Scheiben aber böse Briefe und wollen das A den Mietern Kündigr und kommen ständig mit neuen Beschwerden.Am liebsten sollte keiner drin wohnen . A hab echt die Nase voll.
Ignoriene oder was ?

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4452
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Re: Lärmstreit und Gartenstreit

Beitrag von Klaus » 07.07.2015, 17:59

Bitte Regeln lesen!

Wegen der Ruhestörung schreibt man die Mieter an die Ruhestörung zu unterlassen. Diesen Brief legt man einem Schreiben an B bei in dem man erklärt den Mieter abgemaht zu haben. Das ist deren Sache

Wegen des Baumes hat man einige Jahre nach Pflanzung die Möglichkeit Abstände einzuklagen, danach verjährt der Anspruch. Dann hat man bei einem "Baum" keinen Anspruch auf Schnitt. Es sei denn die Äste würden tatsächlich behindern. Anspruch auf Rückschnitt bei einer Hecke hat man im "Herbst und Winter" in der übrigen Zeit darf man Hecke und auch Bäume nicht schneiden.

Als Vermieter würde ich mich raushalten....bei Lärm.
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

Antworten