Streit wegen abgeschlossener Haustür

Erst mal nur ein Forum für alles, wird getrennt wenn genug Einträge

Moderator: Klaus

Antworten
Rossi
Beiträge: 2
Registriert: 26.02.2016, 10:50

Streit wegen abgeschlossener Haustür

Beitrag von Rossi » 27.02.2016, 16:44

A wohnt in einem Mehrfamilienhaus mit 8 Parteien. Davon schließen 2 nachts immer die Haustür ab. Das ist gefährlich, weil die Tür in Notfall der einzige Weg nach draußen ist. A hat versucht sachlich mit denen zu reden, aber die schalten auf stur. Die Hausverwaltung macht nix außer Briefe schreiben und die anderen Nachbarn haben schon kapituliert.
Was kann A noch machen?

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4452
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Re: Streit wegen abgeschlossener Haustür

Beitrag von Klaus » 27.02.2016, 17:11

Da hängt man "innen" ein kleines Kästchen hin, mit einer Glasscheibe und einem kleinen Hammer. Da kann man in der Not den Hammer einschlagen und den Schlüssel rausnehmen

Oder einfacher, mal ruft einen Schlosser der ein Haustürschloss einbaut das sich einfach nicht (ab) schliessen lässt.

Muss beides der Eigentümer erlauben.

Und falls man seinen Willen durchsetzen will, bleibt nur der Rechtsweg. Nur gegen wen man da verklagen will kann ich nicht sagen. Denn wenn die Haustür ein Schloss hat, haben die anderen Mieter durchaus ein Anspruch das dieses geschlossen wird. A hat keine Anspruch das dies verboten werden muss.

A könnte auch an seiner eigene Wohnungstür (innen) einen Hausschlüssel hängen den er im Notfall mitnehmen kann. Evtl noch einen Verbandskasten, eine Taschenlampe und ein rotes Rundumlicht. Da muss er ja durch.

Mal ehrlich: " um was gehts denn wirklich "
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

Rossi
Beiträge: 2
Registriert: 26.02.2016, 10:50

Re: Streit wegen abgeschlossener Haustür

Beitrag von Rossi » 28.02.2016, 22:23

A geht's darum, dass A bei Gefahr das Haus schnell und sicher verlassen kann, ohne dann im Rauch und in Panik noch mit dem Schlüssel hantieren zu müssen. Da wäre ein Schloss, das man von innen nicht abschließen kann echt das beste.

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4452
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Re: Streit wegen abgeschlossener Haustür

Beitrag von Klaus » 28.02.2016, 22:36

Klingt jetzt zwar unfreudlich, aber

Dann hätte A einfach eine Wohnung in einem Haus mieten müssen das dies bietet. In den meisten Häusern haben die Türen Schlösser und in den meisten Häuser verlangt die Hausordnung das abgeschlossen wird.

Ich würde dem Hauseigentümer ein Schloss vorschlagen das man nicht abschliessen kann, jedoch genug Sicherheit gegen aufhebeln bringt.

Übrigens würde ich eher Rauchmelder vorschagen! Und A sollte "im Rauch und in Panik " nicht durch das verrauchte Treppenhaus fliehen. So schnell wie A da erstickt bringt ihm die offene Tür nichts mehr. Geh zum nächsten Fenster und warte auf die Feuerwehr. Sobald die den Mittelklassewagen von A, B,C und D abschleppen um zu Brandort zu gelangen... könnte man überleben.


Dpa Meldung
Erdgeschoss-Bewohner: Gericht verdonnert Mieter zum Schließdienst
Wer im Erdgeschoss eines Mietshauses wohnt, kann zum abendlichen Abschließen der Haustür verpflichtet werden. Der Aufwand sei zumutbar, hat das Landgericht Köln entschieden.
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

schusterm
Beiträge: 1
Registriert: 22.01.2016, 15:50

Re: Streit wegen abgeschlossener Haustür

Beitrag von schusterm » 02.03.2016, 18:15

Die Gerichte sind sich da ja leider auch nicht einig. Das Landgericht in Frankfurt/Main hat grad letztes Jahr entschieden, dass die Haustür nicht abgeschlossen werden soll. http://www.anwalt.de/rechtstipps/mehrfa ... 70117.html

Wenn man nicht gerade umziehen oder sich teuer vor Gericht streiten will, lohnt sich ein selbstverriegelndes Panikschloss. Das hält Einbrecher draußen, ohne das man abschließen muss. Flüchten kann man ganz einfach ohne Schlüssel. www.assaabloy.de/endlich-ruhe-im-haus

Rauchmelder sollte man so oder so anbringen!

Antworten