Nachbar verlangt hohen Zaun auf meine Kosten

Bauen, Baugenemigung und Abstände

Moderator: Klaus

Antworten
zippir
Beiträge: 2
Registriert: 05.04.2014, 08:24

Nachbar verlangt hohen Zaun auf meine Kosten

Beitrag von zippir » 25.08.2016, 09:01

Guten Tag

A hat eine für mich etwas knifflige Frage.

A hat ein Reiheneckhaus. Es befindet sich von der Straße aus gesehen in der Reihe rechts. Rechts von A verlaufen die angrenzenden bebauten Grundstücke mit ihrer Rückseite zu A. Also hat A da sechs Nachbarn. Links logisch nur einen und rückwärtig auch einen. Links haben A einen 1,20m Zaun, der schon steht. Rechts haben A während der Umbauphase den Zaun zum Teil abgebaut und A beabsichtige den neu zu errichten. Laut dem was ich im Netz lese, soll ich eh in NRW für rechts zuständig sein.
Nun zu A Problem. A Nachbar hinten B (wird in der sonst sehr angenehmen Nachbarschaft als sehr schwierig bezeichnet) hatte bis kurz vorher nur eine zwei Meter hohe Hecke. Als vor knapp zwei Jahren ein Dieb bei denen eingestiegen ist, hat B bei A den Wunsch geäußert einen 2,20m Zaun zu errichten. Zwar nicht sicher, woher der Dieb kam, aber A wollte es so. Zuerst hat B A am Telefon gesagt, dass er dies demnächst in Auftrag gibt und ob es ok wäre, wenn die Handwerker dazu auf A Grundstück kämen. Kein Problem. Lange passierte nichts. Dann hat B Frau gesagt, dass er krank sei und A das bei meinem Zaunbau-Thema mit übernehmen soll und ihnen die anteiligen Kosten weiterleiten soll. Nun kam während der Urlaubszeit, wo A weg waren der Ehemann zu uns an die Tür und hat mit meinem Nachbarn links gesprochen. A solle doch bitte den Zaun endlich machen lassen. Allerdings übernehme er nicht wie besprochen die Kosten. A solle das gefälligst. Der Nachbar links teilt auch ein wenig die Grenze mit ihm. Als er gefragt hat, was mit seiner Seite ist, habe er gesagt, bei ihm würde er die Kosten übernehmen bei mir aber nicht. Das ist nun für mich sehr unverständlich. Es ist bisher nichts zwischen uns vorgefallen.
Also lautet nun A Frage, wer ist denn für diesen Zaun verantwortlich? Kann B A dazu zwingen auf meine Kosten einen 2,20m Zaun zu errichten? Laut NRW-Bestimmungen müssten wir uns die Kosten für einen "ortsüblichen" Zaun teilen. Dieser wäre 1,20m, wie er zwischen allen Grundstücken steht und ich ihn eh rechts errichten möchte.
A beabsichtige ihm zu sagen, dass es ihm freisteht einen hohen Zaun zu errichten. Auf seine Kosten versteht sich. Wenn B es nicht will, muss er einen 1,20m Zaun mit mir teilen. Ist das ok so?
Was ratet Ihr mir? A bin nicht auf einen Nachbarschaftsstreit aus. Will das auch zu aller Zufriedenheit lösen.

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4222
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Re: Nachbar verlangt hohen Zaun auf meine Kosten

Beitrag von Klaus » 25.08.2016, 15:59

$32 sagt:
Verlangt einer einen Zaun, dann müssen beide einen erichten. Macht einer nicht mit kann der andere auch alleine loslegen.
§35
entweder ortsüblich, oder 1,20 Meter

Die Beschaffenheit muss ortsüblich sein, also nichts mit 2,2 Meter. Auch nicht wenn das beide wollten. Und da man das nicht darf, ist es auch egal ob nur einer die Mehrkosten tragen muss oder beide.

Hier ist der eine zu faul selber was zu tun, und der andere will nicht. Tja dann gibts keinen Zaun.

Und "nur" rechts kann ich in NRW nichts lesen, sondern nur von Gemeinsam.

BITTE REGELN BEACHTEN AUCH BEI DER ANTWORT
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast