WG kuendigen

Mieter, Vermieter und die Nachbarn in der Mietwohnung

Moderator: Klaus

Antworten
goerdi
Beiträge: 210
Registriert: 22.06.2008, 20:50

WG kuendigen

Beitrag von goerdi » 18.10.2011, 18:19

Hallo !

A hat sich zum 1.10.11 in einer WG mit B,C und D eingemietet (Vermieter ist Z)
Es existieren die Gemmeinschaftsraeume (Wohnzimmer, Kueche kueche Bad/Du/Waschraum mit WaMa => ist in der Wohnung dabei und alles 3 zusammen) und ein abegschlossenes Schlafzimmer fuer jeden Mieter. Die Kuendigungsfrist betraegt lauit vertrag 3 Monate
Jetzt verhaelt sich das Ganze folgend:
in dem Raum wo WaMa und Bad sich befinden, sind von Vormietern auch Schaben heimsch geworden (es wird schon seit Monatsanfang versucht der Plage herr zu werden.
Und im Wohnzimmer B befindet sich der "Kiffbereich" von 2 Mitmietern (ob B C oder D ist ja egal => A ist Nichtraucher)
Gibts fuer A ne Moeglichkeit zum 31.10.11 rauszukommen ohne gleich mit ner Horde Anwaelte "aufzufahren"

Gruss goerdi



Artikel lesen
Nachbarschaftsstreit mit Corona-Ritter

Da es in Kraichgau niemals Ritter gab ist er der erste Ritter im Ort. Der Nachbarschaftsstreit bestand wohl bereits länger und ist erst jetzt eskaliert.
Der 35-jähriger Mann hatte bereits am Mittwochabend die Haustür eingetreten. Dann jedoch kam der Mann mit der Ritter Rü.....

mehr Infos



Klaus
Site Admin
Beiträge: 4753
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Re: WG kuendigen

Beitrag von Klaus » 18.10.2011, 18:42

Da wird auch eine Horde von Anwälten wenig bringen.

Das Kiffen kann man schnell mit Hilfe der Polizei beenden. Jedoch werden die Kiffer A dann wohl kaum noch mögen.
A hätte doch vorher klären können, ob das eine Raucherwohnung ist, das riecht man doch auch.

Wegen der Tiere kann man evtl. die Miete mindern, jedoch kaum wenn das durch die Mieter selbst verschuldet wird. Auch wird das kaum viel sein.

Beides ist kein fristloser Kündigungsgrund

Am besten einen Nachmieter bringen den der VM dann freundlicherweise nimmt.

Klaus
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

goerdi
Beiträge: 210
Registriert: 22.06.2008, 20:50

Re: WG kuendigen

Beitrag von goerdi » 18.10.2011, 18:55

Es geht ja auch nicht ums rauchen.... aber kiffen das muss nun wirklich nicht sein. selbt ich als raucher koennte da kotzen....(ich bin nicht A)
Letzhin kam anscheinend der "lieferant" und hat was in Alufolie dagelassen.
Die Tiere kommen vom einem der "Vormieter" :(


Gruss goerdi

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4753
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Re: WG kuendigen

Beitrag von Klaus » 18.10.2011, 18:59

Sobald die Polizei da ist denen das sagen, dazu eine Beschreibung des Lieferdiensts....
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

goerdi
Beiträge: 210
Registriert: 22.06.2008, 20:50

Re: WG kuendigen

Beitrag von goerdi » 18.10.2011, 19:15

und um wieviel koennte man theoretisch die Miete kuerzen ?
btw: Es wird gerade versucht die tierchen im DoItYourself Verfahren vom VM zu entfernen bzw. unter kontrolle zu bekommen.

gruss gerd

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4753
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Re: WG kuendigen

Beitrag von Klaus » 18.10.2011, 19:39

Um wie viel Prozent kann man den Raum nicht benutzen , und wie viel ist der Anteil der Gesamtmiete.

Das lohnt kaum.

Klaus
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

goerdi
Beiträge: 210
Registriert: 22.06.2008, 20:50

Re: WG kuendigen

Beitrag von goerdi » 19.10.2011, 09:24

nutzen kann man ihn.. aber es ist halt der punkt ob man sich gerne dort badet/duscht und seine Waesche macht wo die tiere ihr unwesen treiben
Und die Frage ist ob man akzeptieren muss das der Vermieter selber an dem Problem rumdoktert...

gruss goerdi

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4753
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Re: WG kuendigen

Beitrag von Klaus » 19.10.2011, 09:30

Solange er nicht mit der Armbrust auf der Klobrille sitzt und die einzeln erschießt - klar.

Üblicherweise werden Fallen aufgestellt um die Anwesenheit zu bestimmen und in den Ecken ein Gift angebracht. Werden die jedoch in der Kifferbude weiter gefüttert, bleibt das Problem ewig bestehen. Je nachdem von wo die kommen.

Man kann die Miete nur mindern, dabei bleibt es aber als Strafe. Man kann jedoch fristgerecht kündigen und gehen

Klaus
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

goerdi
Beiträge: 210
Registriert: 22.06.2008, 20:50

Re: WG kuendigen

Beitrag von goerdi » 26.10.2011, 11:25

Ich hab mich nochmal schlau gemacht.
der Vermieter Z hatte vor Abschluss des Mietvertrages kenntnis davon das Ungeziefer in der Wohnung ist, und hat A nicht davon unterrichtet.
(Es waren Zeugen beim Vorgespräch dabei)
Gibts die Moeglichkeit den Vertrag anzufechten ?

gruss goerdi

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4753
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Re: WG kuendigen

Beitrag von Klaus » 26.10.2011, 13:32

Der Mangel ist nicht groß genug das dies arglistige Täuschung wäre. Wenn die Tiere wegen der versifften WG hier wohnen, ist die WEG selber schuld, befindet sich eine Sondermülldeponie im Keller ist das was anderes.
Bei einer Besichtigung konnte man doch den Zustand der verdreckten Wohnung sehen.

Üblicherweise sind die Tier nach Beseitigung des "Futters" und einer Reinigung, sowie etwas Gift schnell wieder weg.

Ist alles eine Frage der Alternativen, man ja mal versuchen mit dem Vermieter zu handeln.

Klaus
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

goerdi
Beiträge: 210
Registriert: 22.06.2008, 20:50

Re: WG kuendigen

Beitrag von goerdi » 26.10.2011, 13:58

Klaus hat geschrieben:Der Mangel ist nicht groß genug das dies arglistige Täuschung wäre. Wenn die Tiere wegen der versifften WG hier wohnen, ist die WEG selber schuld, befindet sich eine Sondermülldeponie im Keller ist das was anderes.
Bei einer Besichtigung konnte man doch den Zustand der verdreckten Wohnung sehen.
Üblicherweise sind die Tier nach Beseitigung des "Futters" und einer Reinigung, sowie etwas Gift schnell wieder weg.
Ist alles eine Frage der Alternativen, man ja mal versuchen mit dem Vermieter zu handeln.
Klaus
Zum Zeitpunkt der Besichtigung war die Wohnung sauber (weil auf hinweis des vermieters aufgeraeumt) und der WG hat A ja zu diesem Zeitpunkt nicht angehört => ist also an diesem Dilemma unschuldig
der O-ton des Vermieters am Telefon "Hier ist das mit den Kakerlaken schon immer ein Problem, sobald jemand hier ueber einen kürzeren Zeitraum Müll rumstehen laesst sidn sie da"

Gruss goerdi

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4753
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Re: WG kuendigen

Beitrag von Klaus » 26.10.2011, 14:04

sobald jemand hier ueber einen kürzeren Zeitraum Müll rumstehen laesst sind sie da
Damit sagt er doch das die Mieter die Tiere füttern.

Aber egal, man sollt das pragmatisch sehen.

A zahlt nicht, B klagt. Beide nehmen einen Anwalt und einigen sich dann bei der halben Miete für die 3 Monate. Dazu tragen beide die Kosten ihrer Anwälte.......
Damit zahlt A mehr als wenn er normal kündigen würde, aber B hat auch nichts davon.

Ein paar Kakerlaken sind kein fristloser Kündigungsgrund......

Aber nur zu

Klaus

http://www.stern.de/wirtschaft/familie/ ... 70366.html
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

goerdi
Beiträge: 210
Registriert: 22.06.2008, 20:50

Re: WG kuendigen

Beitrag von goerdi » 26.10.2011, 14:11

Es geht nicht darum das die kein kuendigungsgrund ist sondern dass er das bei der Besichtigung "vergessen" hat zu erwaehnen, oder wer ist schon so doof nen Vertrag zu unterschreiben wenn er weiss das dort kakerlaken "wohnen". Das mit dem "Muell rumsteht" bezieht sich auch auf die Muelltonne im Hausflur. Also fuer mich waer das ein NoGo => siehe meinen Thread zu den Floehen von daher bin ich was ungeziefer betrifft "geheilt"
Und zudem => A beteiligt sich nicht an den "abgefahrenen Wochenendparties" nach denen die Wohnung aussieht wie eine Muellhalde => A ist WE Heimfahrer

gruss goerdi

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4753
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Re: WG kuendigen

Beitrag von Klaus » 26.10.2011, 14:16

Das ändert nichts - Kakerlagen machen keinen "Ausflug" in eine Wohnung wenn es dort kein Futter gibt, obwohl die Mülltonnen voller Futter wäre.
Auch wird der VM erklären das die Kakerlagen just an dem Tag weg waren und danach erst wieder auftauchten.......
Und zudem => A beteiligt sich nicht an den "abgefahrenen Wochenendparties" nach denen die Wohnung aussieht wie eine Muellhalde => A ist WE Heimfahrer
Solange man mit solchen Leuten zusammenzieht, muss man damit rechnen.

Klaus
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

jp10686
Beiträge: 121
Registriert: 07.09.2010, 09:51

Re: WG kuendigen

Beitrag von jp10686 » 09.01.2012, 13:29

Klaus hat geschrieben: Solange man mit solchen Leuten zusammenzieht, muss man damit rechnen.
Das bringts auf den Punkt ... den Dreck hätte man schon vor dem Einzug sehen können.
Kakerlaken wird man mit "nicht mehr füttern" im Altbau nicht los, da muss in der Regel ein professioneller Kammerjäger ran. Ob das der Vermieter bezahlen muss, wenn die Tierchen schon vorher da waren, ist eine andere Frage, aber wenn ich der Vermieter wäre, würde ich die Kiffer auch gleich mit vor die Türe setzen.
Zu prüfen wäre auch der Mietvertrag mit der WG. Wenn die WG Mitglieder solidarisch für die Miete haften, dann zieht man aus und überlässt das Problem den anderen. Wenn jeder einen Mietvertrag auf seinen Namen hat, muss man dem Vermieter kündigen. Hat nur einer einen Mietvertrag und die anderen sind seine Untermieter, dann muss man sich an den Hauptmieter halten. Ist der, auf den der Vertrag lautet, schon ausgezogen und unauffindbar, dann wird es spannend - es hängen dann vermutlich die, die noch da sind.

yvilein
Beiträge: 4
Registriert: 06.08.2013, 11:55

Re: WG kuendigen

Beitrag von yvilein » 06.08.2013, 12:08

Soweit ich weiß, kommt A nicht vor drei Monaten aus dem Mietvertrag. Er sollte die Polizei wegen dem Kiffern benachrichtigen, die werden das unterbinden. Jedoch sollte A sich schon vorher klar machen, dass das eine Raucherwohnung ist, riecht man ja, oder? Wie schon gesagt, die Miete kann gekürzt werden, je nachdem, wieviel Aufwand für die Bereinigung entstehen würde.

MfG

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast