Nachbar stört Nachtruhe

Lärm und Krach

Moderator: Klaus

Antworten
Fabienná
Beiträge: 2
Registriert: 10.05.2022, 22:11

Nachbar stört Nachtruhe

Beitrag von Fabienná » 11.05.2022, 13:39

Hallo zusammen,
auf der Suche nach Lösungen, möchte ich hier um Ratschläge bitten.

A wohnt mit meiner Mitbewohnerin V seit Ende 2019 in einer schönen EG-Wohnung im Grünen. Beide sind in einem Vollzeitjob beschäftigt und haben feste Arbeitszeiten von 6 bis 15:30 Uhr. Die Wohnung ist zwar neueren Baujahres, leider aber recht hellhörig.

Der Mieter über uns war von Anfang an ein Problem.
Er hört meist extrem laut Musik und stört damit auch die Ruhezeiten. Zudem begleiten ihn den ganzen Tag über laute Wohngeräusche :roll:
Nette Gespräche haben nie geholfen und so haben A + B uns Mitte 2020 bei den Vermietern oben beschwert. Es wurde eine Abmahnung verschickt, der Mieter hat alles abgestritten. Danach war es eine Weile lang ruhiger.

Seit Mitte 2021 ist er offenbar arbeitslos und nur noch Zuhause.
Vom frühen Abend bis spät in die Nacht kommt von oben eine einzige Abfolge von Poltern, Möbelrücken, Türenschlagen und er staubsaugt auch - sprich, er macht wohl seinen Haushalt. Das aber immer zwischen 22 bis 2 Uhr Nachts... :shock:

A+B schlafen sehr schlecht, da A Zimmer unter seiner Küche liegt und das andere Schlafzimmer unter dem Bad. Da der Mieter sich oben zu 90% über unseren Schlafzimmern aufhält, ist es natürlich unmöglich dort ruhig zu schlafen. Die Polizei war bereits mehrmals vor Ort und hat auch die Musikanlage beschlagnahmt. Wegen dem Wohnlärm wurde er ermahnt.

Nun sind es nach wie vor leider die lauten Wohngeräusche Nachts, die uns wach halten - seit bald 3 Jahren. An schlechten Tagen poltert es oben bis zu 50 Mal in der Stunde, immer schön zu den gesetzlichen Ruhezeiten. Mit "normal" wohnen hat das nichts mehr zu tun. Oft hört es sich an, als würde er Nägel in die Wand hauen.

Die Vermieter scheuen sich, eine Kündigung auszusprechen. Sie haben Angst vor dem Rechtsstreit und einer Räumungsklage. A+B dagegen können so nicht weiter wohnen - wir werden 3 bis 4x die Woche bis spät in die Nacht wach gehalten und sogar Ohrstöpsel bringen wenig... die Wohnungssuche ist gerade schwer und so möchten A+B gern weitere Schritte einleiten. Ggf. eine Klage auf Unterlassung?

Mittlerweile haben A + B angefangen selbst laut zu werden, wenn er laut ist. Was aber natürlich eine müßige Sache ist... und eine Lärmkette nach sich zieht. Denn ihm passt es natürlich auch nicht, wenn man laut ist :P

Hat jemand evl noch Ratschläge für uns?

Danke!



Artikel lesen
Parkplatzidioten

Idioten Nachbarschaft

Verboten ist das natürlich nicht. Nur wenn der Parkplatzidiot eine Fehler macht kann man ihm Einhalt gebieten. Aber nützen wird das nur all zu wenig. Denn Einsicht oder gar Reue sind kaum zu erwarten. Solchen Menschen sehen den Raum vor Ihren Häusern als Ihr Gebiet an. Sie machen e.....

mehr Infos



Klaus
Site Admin
Beiträge: 4701
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Re: Nachbar stört Nachtruhe

Beitrag von Klaus » 11.05.2022, 13:47

Die Miete mindern. Wobei ich es vermeiden würden mehr als 2 Monatsmieten einzubehalten. Also vorher aufhören. Denn wenn mehr als zwei Monatsmieten einbehalten wurden kann der VM kündigen.
Der Vermieter kann es sich dann aussuchen, ob Ihr Zeugen im Kündigungsprozess des Lärmenden seit. Oder er Zeuge im Kündigungsprozess gegen euch wegen nicht bezahlter Miete. Und es ist einfacher ein loszuwerden.

Ich würde knapp 2 Mieten mindern und ernsthaft eine neue Wohnung suchen. Denn selbst im besten Fall dauert er noch ein bis zwei Jahre den loszuwerden.

Direkt klagen bringt nichs wenn der Gegner eh kein Geld hat. Denn mehr als Geldstrafen werden es nie werden.

Bitte Regeln hier LESEN
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

Fabienná
Beiträge: 2
Registriert: 10.05.2022, 22:11

Re: Nachbar stört Nachtruhe

Beitrag von Fabienná » 17.05.2022, 09:42

Guten Morgen,

vielen Dank für die Antwort!

Das hatte ich glatt vergessen: die Miete haben wir dauerhaft um 15% im Monat gemindert.
Allerdings weil es uns der Vermieter auch angeboten hat. Es ist weder ihm, noch dem Vermieter von oben gelungen den "Mangel" zu beheben. Und das wird offenbar in nächster Zeit auch nichts.

Sehr schade, dass man wegen solchen Leuten wegziehen muss... :|
Wir haben natürlich Lärmprotokoll, Videoaufnahmen und Zeugen. Aber was nützt es, wenn wir nicht mehr schlafen können.

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4701
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Re: Nachbar stört Nachtruhe

Beitrag von Klaus » 17.05.2022, 11:00

Übermäßiger Lärm von Mitmietern 50 %
Amtsgericht Braunschweig, Urteil vom 03.08.1989, Az. 113 C 168/89(9)#

Lautes Poltern, Herumtrampeln und laute Musik vom Nachbarn 10 %
Amtsgericht Bergheim, Urteil vom 11.07.2012, Az. 23 C 147/12

Erhebliche Lärmbelästigungen durch Nachbarfamilien im Haus 20 %
Landgericht Chemnitz, Vergleich vom 07.10.1993, Az. 6 S 3680/93

Ständige nächtliche Ruhestörungen durch Nachbarn 20 %
Amtsgericht Kerpen, Urteil vom 14.09.1983, Az. 3 C 181/83

Dem VM muss die Minderung schon auch weh tun ! Er kann den Nachbarn kündigen und euch als Zeugen angeben.
Ich würde die Mietminderung nun jeden Monat steigern in denen der VM nichts tut.

Man muss bedenken welche Kosten ein einen Umzug entstehen. Andere Nachbarn sollten da mitziehen.
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste