Onlinespiel mit Headset bei offener Balkontür stört Nachbarn

Lärm und Krach

Moderator: Klaus

Antworten
Kriegissimo
Beiträge: 5
Registriert: 09.07.2010, 05:32

Onlinespiel mit Headset bei offener Balkontür stört Nachbarn

Beitrag von Kriegissimo » 09.07.2010, 05:47

Hallo liebes Forum,

wie Ihr schon an der Überschrift erkennen könnt, habe ich hier einen besonders kniffligen Fall.

Zu den Fakten:

A kommt abends/nachts zwischen 20 und 3 Uhr von der Arbeit nach Hause. anstatt dann ins Bett zu gehen, treffen A und Kollegen uns noch mit einigen Arbeitskollegen nachts online und zocken ein wenig auf der PS3. Natürlich kann A um diese Uhrzeit (nach 22 Uhr) nicht den Fernseher aufdrehen und die Balkontür auflassen. Deshalb hat A sich gedacht, dass A sich ein Headset kaufe. Nicht irgendeins sondern ein richtig teures Ding (5.1 Sourround Sound) und kann so seinen Fernseher stumm schalten, da A alles über die Kopfhörer hört. Soweit so gut, aber wie geschrieben ist es ein Headset. Man kann also auch noch sprechen und mit den anderen Leuten kommunizieren.

A wohnt in einer Eigentumswohnung und die ist angeschlossen an eine Eigentümergemeinschaft, bestehend aus 2 Häusern die "L"-förmig stehen. So nun kommt es zu folgender Konstellation (ich hoffe ich krieg das hier mit Worten so gut beschrieben, dass es jeder versteht)
A wohnt in dem _ des "L's" und mein Balkon zeigt zur Seite des l <---senkrechten "L's"
Sprich A Balkon zeigt auf das Schlafzimmerfenster des lieben Nachbarn.
l <--- Nachbar's Schlafzimmer
_ <--- mein Balkon
Entfernung Luftlinie ca. 10 Meter von Fenster zu Fenster
Es ist kein Hinterhof sondern eine Grünanlage zwischen A und dem Nachbarn


Dieser klingelte heute um 24 Uhr bei A Sturm. Als A die Sprechanlage abhob brüllte er: "Hoffentlich ist bald die Balkontür zu oder ich komme mit der Polizei. Ich hoffe wir haben uns verstanden!"
Ziemlich verdutzt und fragend beschloss A die 32 Grad in meiner Wohnung mit einem eiskaltem Fussbad und einer geschlossenen Balkontür weiterzuführen um diesem Streit "erstmal" aus dem Weg zu gehen. A machte mir natürlich Gedanken ob er mir sowas überhaupt verbieten kann. Es ist unter der normalen Zimmerlautstärke, dazu noch das erste Mal und dann so ein Ton. Zumal er kein Businessmensch oder Work-a-holic ist. Er ist... *trommelwirbel*
Rentner.

Nun meine Fragen:
Was soll A machen? A möchte nicht in einer heißen Wohnung zocken und A möchte trotzdem weiter abends zocken.
Die Lautstärke ist wirklich wie ein normales Gespräch. Also A brülle nun nicht oder schrei durch die Gegend. Nein A rede normal mit den Leuten.
Bin A verpflichtet die Balkontür zu schliesen?

Ich hoffe jemand kann mir helfen...

In diesem Sinne bin ich gespannt auf die Antworten

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4585
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Beitrag von Klaus » 09.07.2010, 09:26

Ab 22 Uhr herrscht Nachtruhe. Ab dieser Zeit ist es zu unterlassen Krach zu machen. Dazu gehört auch "Schieß die Tod" Schreie beim Ballerspielen.

A wird sein Spiel so gestalten müssen das "KEIN" Ton nach draußen dringt.

Alle andere an der Geschichte stört nicht.

Der Nachbar kann die Polizei rufen,was billig ist da die erst beim zweiten mal was machen. Oder direkt klagen, was unnötige Kosten verursacht die A zahlen wird.

Ich würde mir ein Klimageräte anschaffen wenn es zu warm ist und die Tür schließen.

Übrigens was der Nachbar noch so freundlich selbst zu kommen, die anderen hätten gleich die Polizei geschickt.
A ist der böse der andere in der Nachtruhe stört - das gilt auch für Rentner

Klaus


P.S. Unsere Regeln lesen !!
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

Kriegissimo
Beiträge: 5
Registriert: 09.07.2010, 05:32

Beitrag von Kriegissimo » 09.07.2010, 15:16

hmm. vermutlich kam es bei meiner oberen Stellungnahme nicht klar rüber, deshalb geh ich nochmal auf Deinen Text ein und korregiere Irrtümer:
Ab dieser Zeit ist es zu unterlassen Krach zu machen.
Ein Headset das die Ohren komplett abschirmt und auf normaler Lautstärke (wie etwa beim Musikhören in der U-Bahn) eingestellt ist, produziert keinen Krach. Es produziert NIX nach draußen.
Dazu gehört auch "Schieß die Tod" Schreie beim Ballerspielen.
Ja es ist ein Ballerspiel (gut interpretiert) aber da kommen
a) keine Schieß die Tod Sprüche und
b) keine Schreie vor.

Normale Konversation auf teilweise sogar unter Zimmerlautstärke
Alle andere an der Geschichte stört nicht.
Korrekt, niemand anderes beschwert sich oder stört es nach einer Befragung der anderen Eigentümer
A ist der böse der andere in der Nachtruhe stört
Unter stören in der Nachtruhe verstehe ich zumindest laute Musik, feiern wo sich mehrer Leute unterhalten, etc.
Aber nicht ein normales Sprechen
das gilt auch für Rentner
Ist auf den Hintergrund bezogen;
Wir wohnen hier in der Einflugschneise des Flughafens und an der Hauptstrasse im Ort. Jeder der sich hier eine Wohnung gekauft hat wusste das und mal ehrlich nach ein paar Tagen hört man es nicht mehr. Aber Herr B (der besagte Nachbar) beschwert sich über die Flugzeiten, beschwert sich, wenn seine Zeitung FALSCH RUM im Briefkasten liegt, wenn Kinder um 16 Uhr auf der Strasse spielen. Also zusammen gefasst jemand, der am Besten in Canada in einer einsamen Hütte leben möchte. Oder mit meinen Worten ein Renter, der keinerlei Spass noch am Leben hat und anderen das Leben schwerer machen möchte.



Wenn ich soo laut wäre, warum beschwert nur er sich?
Warum so unfreundlich, wenn man es zum 1. Mal mitbekommt, dass es jemanden stört? Ich meine man kann mit mir reden, aber so eine Art und Weise finde ich echt unter aller Sau
Wieso muss ich die Tür schliessen? Er kann doch auch sein Fenster schliessen?

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4585
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Beitrag von Klaus » 09.07.2010, 16:06

Normale Konversation auf teilweise sogar unter Zimmerlautstärke
Bei offenen Fenster und "TEILWEISE" Zimmerlautstärke nennt man das Ruhestörung. Ab 22 Uhr ist Zimmerlautstärke angesagt.

Und es spielt keine Rolle was du wie warum auch immer machst. Es müssen wohl Geräusche nach draußen dringen die der Nachbar hört. Bei der Hitze haben alle die Fenster offen.

Straßenlärm stört weniger als deine Selbstgespräche.

Es spielt auch keine Rolle das der Nachbar ein gelangweilter Rentner ist. Wenn der klagt verlierst du viel Geld und muss leise sein. Also wäre ich gleich leise.
Unter stören in der Nachtruhe verstehe ich zumindest laute Musik,
Das nennt man schon tagsüber Ruhestörung.

Klaus
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

Kriegissimo
Beiträge: 5
Registriert: 09.07.2010, 05:32

Beitrag von Kriegissimo » 09.07.2010, 16:49

Bei offenen Fenster und "TEILWEISE" Zimmerlautstärke nennt man das Ruhestörung. Ab 22 Uhr ist Zimmerlautstärke angesagt.
also dann nochmal

eine normale Konversation auf Zimmerlautstärke, die teilweise sogar unter Zimmerlautstärke ist

NIE über Zimmerlautstärke

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4585
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Beitrag von Klaus » 09.07.2010, 16:53

Zimmerlautstärke wäre es dann wenn man außerhalb des Zimmers nicht mehr hören würde. Da das Fenster offen ist und der Nachbar sich gestört fühlt kann das kaum sein.

Man darf anderen Nachts nicht stören - ganz einfach.

Jedoch könnte man verlangen das er sein Fenster schliesst damit er Ruhe hat. Am besten machen beide das Fenster zu.

Im Streitfall ist irgendwo eine Grenze die dann eben der Richter per Gutachter feststellen lässt - das wird teuer.

An besten schon mal ne Rechtschutz abschliessen.

Klaus
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

Kriegissimo
Beiträge: 5
Registriert: 09.07.2010, 05:32

Beitrag von Kriegissimo » 09.07.2010, 18:39

Rechtsschutz ist abgeschlossen :)

Also hier eine Info der örtlichen Polizeidienststelle, der ich Sachverhalt genauso wie oben geschildert habe.

Antwort lautete:
"Sie kommunizieren über ein Headset und die Sound bzw Spielgeräusche sind für aussenstehende nicht hörbar, man hört lediglich ihre Stimme. Dann brauchen Sie ihre Balkontür/fenster nicht zu schliessen. Sollte der Nachbar aufgrund des Echos oder Halls nicht zur Ruhe kommen, dann muss er sein Fenster schliessen. Aber nur durch Sprechgeräusche einer Person, die nicht schreit, kann er Ihnen nicht verbieten das Fenster zu schliessen bzw dieses über rechtliche Wege erreichen."

Eine Frage hab ich aber an Dich Klaus...

Angenommen A und B würden genauso wohnen wie in dem von mir angegebenem Beispiel.
A kann nicht schlafen weil B bei offenem Fenster schläft und laut schnarcht. A hört dieses Schnarchen und fühlt sich gestört. Wer muss sein Fenster zu machen?

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4585
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Beitrag von Klaus » 09.07.2010, 19:50

Also die Rechtsprechung durch die Polizei ist neu :-)

Aber soweit hat er schon Recht, man kann nicht verlangen das man bei offenen Fenster Ruhe hat. Jedoch ...... ob ein Richter das Kinderspiel des Nachbar zur Nachtzeit erlauben wird.
Wer muss sein Fenster zu machen?
Niemand - der Ruhestörer muss seine Ruhestörung unterlassen.

Klaus
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

Kriegissimo
Beiträge: 5
Registriert: 09.07.2010, 05:32

Beitrag von Kriegissimo » 10.07.2010, 13:34

Also muss er eine Schlaftherapie machen?

himitsu

Re: Onlinespiel mit Headset bei offener Balkontür stört Nach

Beitrag von himitsu » 27.11.2012, 23:45

Hi

bin zufällig auf den thread gestoßen und wunder mich grad über das Zeug was Klaus schreibt ( Site Admin fast 4k Beiträge )

dachte erst: er muss es ja wissen

ich les und denk mir: "was schreibt der da für einen Käs"

ich weiß z.b. das Zimmerlautstärke mit einem db Wert gemessen bzw eingegrenzt wird und nur weil man Geräusche außerhalb eines Zimmers oder in der Nebenwohnung hört muss der Wert nicht überschritten sein -> Zimmerlautstärke ( db Wert ) eingehalten -> keine Ruhestörung auch wenn man das noch so gerne behauptet

ich weiß auch das ein Richter nicht einfach jmd das spielen am pc oder Konsole verbieten kann. Wenn ein headset benutzt wird oder generell DER DB WERT nicht überschritten wird liegt kein Verstoß / Regelbruch oder Schuld vor. GANZ EINFACH. Da hat kein Richter das Recht dies zu verbieten weil DU oder vielleicht auch er es als kindisch ansieht oder unsinnig oder langweilig oder gewalttätig.

Wie gesagt er darf nicht über Zimmerlautstärke reden und natürlich nicht schreien und singen, was wohl darüber ginge aber er DARF mit seinen Kumpels nachts online daddeln. Da kann man niemanden verklagen.

genauso muss er dabei nicht das Fenster schließen.

er darf auch duschen, sich was zu essen machen und aufs klo gehen. Wenn dann jmd behauptet das stört und die Ruhe ist gestört und folglich fällt die Bezeichnung Ruhestörung und damit Ruhestörung als Vergehen ( "ankreidbar" ) ist das komplett falsch und einfach nur schwachsinn

wenn du TV guckst und ihn gut verstehst und er ist wirklich nicht laut dann ist das Zimmerlautstärke ( sofern du weißt dein Gehör liegt im Rahmen ). Wenn das Haus alt oder billig oder falsch gebaut ist passiert es eben das man dann den TV vom Nachbarn hört. Es steht auch so im Gesetz. Ich weiß nicht genau wo aber da steht es zählt mehr das ein Mensch mit normalem Gehör den Fernseher aus einer durchschnittlichen Entfernung gut versteht als das jmd der empfindlich ist und eine schlechte Wohnungswahl getroffen hat gut schlafen kann. /btw OHRENSTÖPSEL/

Wieso denken denn die Leute andere müssen sich ihrem Lebensrhythmus anpassen.

klaus ganz ehrlich:

du hast nen arsch voll beiträge schreibst aber müll und liest nicht mal was der Threadersteller schreibt. Er hat SOWAS von deutlich gemacht das sein Reden NICHT ÜBER ZIMMERLAUTSTÄRKE geht und du laberst was von er zahlt viel Geld vor Gericht und der Richter "erlaubt"?!?!?! ihm die Kinderspiele wohl eher nicht. ( bist du betrunken? )

schon allein die Aussage: A muss alles tun damit er B nicht stört und wenn trotzdem ein Geräusch nach draußen dringt muss A sich drum kümmern. mein Gott was für ein Unsinn!


Gruß

himi

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4585
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Re: Onlinespiel mit Headset bei offener Balkontür stört Nach

Beitrag von Klaus » 28.11.2012, 08:21

http://de.wikipedia.org/wiki/Zimmerlautst%C3%A4rke

vor allem Abs. Rechtsprechung, ersten Satz
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

himitsu

Re: Onlinespiel mit Headset bei offener Balkontür stört Nach

Beitrag von himitsu » 28.11.2012, 12:01

naund

da steht nix was ich nicht schon wusste oder was die Situation ändert. Scheiss egal wie hellhörig ein Haus ist das Recht "die Freiheit" TV zu gucken hat er dort genauso ( wie auch duschen, kochen, reden etc. ) auch wenn es der Nachbar hört das ist egal wie oft denn noch. Man muss sich nicht verbiegen bis der Nachbar seine Ruhe hat. Mein Gott kapier es doch mal. Dein Lebensrhythmus kannst du anderen nicht gesetzlich und schon gar nicht moralisch aufzwingen.

Außerdem ist wiki zitieren einfach nur fail besonders weil man sieht das du kein anderes Argument hast außer den Unsinn den du hier seit langem verbreitest. Dachtest du du kannst einfach mal den ganzen Lärmartikel von wiki verlinken und hoffen da steht was das meine Argumente außer Kraft setzt oder mich einschüchtert / beeindruckt?!?!. Mein gott ist das erbärmlich.... Site Admin 4k Beiträge. Ganz ehrlich Klaus: hör auf den Leuten scheiss zu erzählen. Du hast "Null Ahnung" bist offensichtlich ein bisschen cholerisch und willst hier anderen Leuten was erzählen von wegen was sie dürfen und das auf eine lächerliche unbegründete Art und Weise. Merkst du eigentlich gar nichts. DU bist der verbitterte Renter aus den Filmen, der anderen mit gehaltlosem unsinnigen Gemecker und Vorschriften das Leben schwer macht obwohl es die bravsten, ruhigsten Leute sind. Ich kenn das aus erster Hand.

VORSICHT

Mal an alle: das was Klaus hier schreibt ist falsch. Passt auf sonst habt ihr am Ende den Schaden und Klaus seine ergaunerte Ruhe und eure Lebenszeit.

VORSICHT

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4585
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Re: Onlinespiel mit Headset bei offener Balkontür stört Nach

Beitrag von Klaus » 28.11.2012, 12:49

Klar ! Vorsicht Falle !! GEFAHR GEFAHR :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Gemeldet von: himitsu angemeldet seit 27.11.2012, 23:16
und hiermit auch gleich wieder abgemeldet
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

Mia
Beiträge: 36
Registriert: 22.04.2010, 14:28

Re: Onlinespiel mit Headset bei offener Balkontür stört Nach

Beitrag von Mia » 28.11.2012, 17:59

Ist das nicht putzig?

Btw, wenn ich mir vorstelle, daß eine Gruppe Leute ein headset trägt und sich dann unterhält, wie sollte das wohl leise, bzw. Zimmerlautstärke sein?

McMeyer
Beiträge: 1
Registriert: 12.02.2014, 16:20

Re: Onlinespiel mit Headset bei offener Balkontür stört Nach

Beitrag von McMeyer » 12.02.2014, 16:40

Mia hat geschrieben:Btw, wenn ich mir vorstelle, daß eine Gruppe Leute ein headset trägt und sich dann unterhält, wie sollte das wohl leise, bzw. Zimmerlautstärke sein?
Die sitzen ja nicht im selben Zimmer, sondern jeder bei sich zuhause.

Davon abgesehen kann ich den Herrn Nachbarn schon verstehen wenn dieser sich gestört fühlt, da die mit Headset sprechende Person eher dazu tendiert lauter als "Normal" zu sprechen. Sehe (und "Höre") ich beim Bruder meiner Freundin und es kann nervtötend sein.

mfg
McMeyer

Antworten