"Belästigung" durch Regenwasser

Lärm und Krach

Moderator: Klaus

Antworten
hinterlieger007
Beiträge: 21
Registriert: 12.06.2008, 09:07

"Belästigung" durch Regenwasser

Beitrag von hinterlieger007 » 03.04.2012, 09:02

Darf Regenwasser (bzw. Wasser bei Reinigung dieser Fläche 1* jährlich) von einer versiegelten Fläche (Eigentümer a) über die Grunst. Grnze hinweg in ein Beet des Nachbarn (Eigentümer b) fließen?
Was könnte b dagegen unternehmen wenn er es schon 2 oder 20 Jahre geduldet hat?

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4583
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Re: "Belästigung" durch Regenwasser

Beitrag von Klaus » 03.04.2012, 10:35

Auffordern das zu Unterlassen, klagen.

Ich würde an der Grenze einfach ein paar Schaufel Teer hinwerfen. Dann steht das Wasser dort.

Klaus
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

hinterlieger007
Beiträge: 21
Registriert: 12.06.2008, 09:07

Re: "Belästigung" durch Regenwasser

Beitrag von hinterlieger007 » 03.04.2012, 11:14

Verjährt der Anspruch nicht irgendwann? Wie sieht es danach mit einem Eigentümerwechsel aus, beginnt die Verjährungszeit wieder von vorne?

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4583
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Re: "Belästigung" durch Regenwasser

Beitrag von Klaus » 03.04.2012, 11:47

Genau so wenig wie Körperverletzung wenn man tägliche einen schlägt - NEIN
Es sollte aber schon auch "Auswirkungen" haben, sonst bohrt der einfach ein paar Löcher an den Rand-....

Klaus
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

Antworten