Gezielte Belästigung

Lärm und Krach

Moderator: Klaus

Antworten
Lat_Lie
Beiträge: 1
Registriert: 14.07.2013, 17:30

Gezielte Belästigung

Beitrag von Lat_Lie » 14.07.2013, 17:36

Hallo Zusammen,

seit anderthalb Jahren herrscht bei uns mit Nachbarn B "Krieg". A wohnen in einem reinen Wohngebiet (nach Aussage der Gemeinde) auf dem Land. Begonnen hat alles vor über anderthalb Jahren, als B LKW, der hier eh nicht parken darf, frühs um 5 die ganze Nachbarschaft geweckt hat.
Jetzt zum eigentlichen Punkt:
Mittlerweile hat er A so lieb gewonnen, das von morgens um 7 bis abends um 22 Uhr sein Radio, den er extra für uns gekauft hat bei sich auf die Mauer stellt, Richtung unser Haus ausrichtet und voll aufdreht. Das geht seit letztem Sommer schon so.
Neuerdings kommt dazu, das B ebenfalls frühs um 7 am Wochenende mit seinem Roller wenigstens 10 mal auf und ab fährt um uns zu wecken.
DIe Polizei war deswegen auch schon da, meinte aber das man da zivilrechtliche vorgehen müsste.

Kann A jemand helfen, bzw. sagen was ich am besten mache, bzw wie ich vorgehen soll?

MfG
Lat_Lie

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4583
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Re: Gezielte Belästigung

Beitrag von Klaus » 14.07.2013, 18:40

Wegen des Radios besorgt sich A einen oder gleich mehrere Zeugen, danach klagt er auf Unterlassung. Das kann jeder Anwalt, die Kosten trägt der Gegner.
Man muss ABER: Beweisen wer genau das Radio hinstellt, und das Radio muss "laut" sein.

Wegen des unnützen Hin und Herfahrens zeigt man den beim Ordnungsamt an. Dazu reicht es wenn man selber Zeuge ist - es schadet aber auch nicht ein weiteren Zeugen zu finden.
Das ganze per Einschreiben Rückschein, und solange bis es aufhört. Die schicken dann Strafzettel a 20Euro.
Man muss ABER: Bezeugen das es "unnützes" umherfahren ist. Holt der erst Zigarretten, dann den Schlüssel und danach das Vesperbrot... geht das nach hinten los.
Und sobald er den Trick mit den vergessenen Sachen bemerkt - macht er das genau so.

Die Regeln hier zu lesen und zu befolgen - wäre überaus freundlich
Begonnen hat alles vor über anderthalb Jahren, als B LKW, der hier eh nicht parken darf, frühs um 5 die ganze Nachbarschaft geweckt hat.
Wohl eher als A Blockwart wurde und das angezeigt hatte :-)

Übrigens kenn ich tausend und eine Möglichkeit - mehr Krach zu machen - ohne das eine Klage was nützt

Klaus
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

panasonic
Beiträge: 6
Registriert: 29.11.2013, 14:31

Re: Gezielte Belästigung

Beitrag von panasonic » 29.11.2013, 15:08

Hallo,

also B belästigt A gezielt. Ob der das schafft sieht B nur wenn sich A aufregt. Wenn du dich damit aufregst dann wird B auch noch viel andere Dinge anwenden um dich zu stören. Versuch mal alles zu ignorieren und lächel mal B an wenn der wieder mit der Belästigung dran ist. Er wird sich auf jeden Fall nicht freuen wenn du dich freust.

Ansonsten kauf dir auch ein Radio und geh genau so vor wie B


Grüße,
Panasonic
Es gibt nichts Schöneres, als dem Schweigen eines Dummkopfes zuzuhören.

Antworten