BASS die ganze nacht!

Lärm und Krach

Moderator: Klaus

Antworten
sechs_setzen
Beiträge: 2
Registriert: 09.11.2013, 12:51

BASS die ganze nacht!

Beitrag von sechs_setzen » 09.11.2013, 13:22

Hi Leute,

wie alle in diesem forum werde auch A von nächtlicher ruhestörung geplagt.

zu meiner vorgeschichte:
A ist vor ca einem halben jahr in die neue wohnung gezogen,da A in der vorhergehenden wohnung (in der A 8jahre lebte)das gleiche problem hatte.
7 jahre war alles wunderbar,bis auf den tag als der sohn meines damaligen vermieters neben A einzog.nächtelanges fernsehgucken mit ordentlich bass liesen A einfach nicht mehr schlafen.das herantreten an A damaligen vermieter brachte nichts,da der sohn alles abstritt.letzten endes entschied A dann mir eine neue wohnung zu suchen.
nach 3 monatigem schlafentzug war es dann endlich soweit.neue wohnung,bad balkon,A war rundum zufrieden.
gelegentliches wummern (bass) sah A nicht so wild,da wir alle mal feiern.

allerdings habe A seit diesen dienstag das problem das der bass ab 20uhr dauerschleife bis frühs 4uhr oder länger läuft.(wohnung schräg oben)
A hat in den letzten nächten wenns hoch kommt zusammen 10 geschlafen.
A hat den verantwortlichen hausmeister benachricht und gestern hat A mit b persönlich gesprochen.
leider schien b das überhaupt nicht zu interessieren und auch in der letzten nacht kam A nur zu geschätzen 3h schlaf.
ein anruf bei der polizei ergab auch nicht viel,da diese solche angelegenheiten ersteinmal ans ordnungsamt abgeben.die schicken jemanden raus der sich das vor ort anhört und entscheidet dann weiter (ok dann soll a etwa eine wild fremde peson in ihr bett lassen,denn nur da ist diese tiefe unterschwellige frequenz wahrnembar ist)
allerdings hat mir die gute frau vom ordnungsamt (die a zurück rief)nur wenig hoffnung gemacht,da sich von dieser art lärmbelästigung keine weiteren 20 mann belästigt fühlen)
die umliegenden nachbarn kennen wohl das problem (also er ist nicht unbekannt)aber machen will wohl keiner etwas,da auch A wohl die einzigste ist die diesen bass hört
alle anderen bekommen wohl nur die lautstärke mit.

am montag wird a an ihren zuständigen vermieter ran treten,allerdings rechnet A mit keine guten chancen aus,da es sich hierbei nicht um einen privaten vermieter handelt sondern um eine gmbh.

habt ihr vielleicht tips was man noch machen kann?
A erträgt das nicht länger.nach 5 nächte dauerbeschallung ist a mit den nerven am ende,fängt an zu zittern und könnte los heulen wenn A an die nächste nacht denke.




lg janine

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4585
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Re: BASS die ganze nacht!

Beitrag von Klaus » 09.11.2013, 13:56

Die Regel lesen wäre nett bewesen (A und B)

Also mal 1.
Wenn sonst keiner den Krach hört - würde ich mal .....

2. Wenn man "Zeugen" hat die das auch gehört haben, muss man nur noch beweisen wer den Krach macht. Am besten mit den 10 Zeugen in der Nacht den Nachbar rausklingeln.
Dann kann man auch bezeugen das er der Täter ist
aber machen will wohl keiner etwas
Normal - alle wollen immer das "andere" was machen.

Der Weg ist:

1. Beweisen wer den Krach macht !!!
2. Beweisen das es mehr als normaler Lebenslärm ist
3. Den Täter zivilrechtlich verklagen.
dann
hoffen das der Täter die Gerichts und Anwaltskosten zahlt. Sonst bleibt man draus sitzen.
1-2 Jahre/ 1000-1500 Kosten auslegen

ein andere Weg:

1. Die Miete mindern
2. Dann verklagt der VM einen auf die Miete
dann wieder
- 1. Beweisen wer den Krach macht !!!
- 2. Beweisen das er mehr als normaler Lebenslämr ist
kann man es beweisen.... verklagt der VM den Nachbarn, der dann hofft das der Täter die Gerichts und Anwaltskosten zahlt.
Danach erst kann der VM den lärmenden raussetzen.....

3-5 Jahre, 2000-3000 Kosten

In der Nacht ist die Polizei zuständig bei "ruhestörenden Lärm"....

Ich wüsste noch eine biologische Lösung. Schlafen Sie die nächten 2 Tage gar nicht und arbeitet irgendwas sehr schweres.
Denn wer richtig müde ist hört nix mehr.

Nur weils man im fernen Hintergrund leise ein Wummern hört....wird das kaum was werden. Denn bei einem großen Haus mit solchen Frequezen kann man kaum feststellen wer es war.

Jugendliche werden oft Müde wenn Sie morgens früh raus müssen - also morgens wecken :-)

Klaus
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

sechs_setzen
Beiträge: 2
Registriert: 09.11.2013, 12:51

Re: BASS die ganze nacht!

Beitrag von sechs_setzen » 09.11.2013, 14:31

Danke für die antwort.

zum einen hat Mieter A für zeugen gesorgt(also brauch mieter a sich nicht in ärztliche behandlung geben,falls sie das meinen)
und zum anderen hat mieter a durch foren herraus gefunden das es zu diesem phönomen auch andere leidensgenossen gibt.

schön das sie darüber lachen können,denn ich kanns nicht!

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4585
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Re: BASS die ganze nacht!

Beitrag von Klaus » 09.11.2013, 14:43

Ich lach doch gar nicht

Kann man die Lärmbelästigung durch das Radio beweisen, warum klagt man dann nicht einfach.
Das geht auch mit Prozesskostenhilfe ohne eigenes Geld.

Was treibt man dann noch in Foren.

Pech wäre nur das der Gegner nix hat, bei dem nichts zu holen ist.......
Denn Knast gibt es dafür nicht.

Und schwer kanns auch werden, wenn dessen Anwalt nicht doof ist. Denn Hintergrundbrummen lässt sich kaum orten.....

Leidensgenossen gibts tausende,
ich wohne in der Nähe einer Bahnstrecke....einer Schnellstraße... in einer Stadt..... da ist es schwer einen zu verklagen.
Ich machs mit Oropax und kürzeren Schlafzeiten....

Daher die Frage ob es Lärm ist, oder eine Überempfindlichkeit

Rechtlich ist eine geringe Lärmbelästigung schwer zu verklagen. Wegziehen ist einfacher.

Klaus
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

Antworten