Probleme mit Versicherung und Nachbarn

Bauen, Baugenemigung und Abstände

Moderator: Klaus

Antworten
TimTam
Beiträge: 1
Registriert: 02.08.2013, 13:18

Probleme mit Versicherung und Nachbarn

Beitrag von TimTam » 02.08.2013, 13:29

Hallo liebe http://www.nachbarsschaftsstreit.de-Forenmitglieder,

A habe vor ca. 3 Wochen meinen Bauantrag vollständig abgegeben und bis jetzt immernoch keine Nachricht von der Bauaufsichtsbehörde erhalten. Wie lange soll das denn bitte dauern? :? A wollen jetzt natürlich auch das ganze Bauvorhaben versichern und sind auf der Suche nach geeigneten und erforderlichen Versicherungen dafür. Hat jemand einen guten Rat, welche besonders gut ist? So dann geht es noch um unsere Nachbarn B, die sind völlig entsetzt, das A dort mit dem Bau unseres Eigenheims beginnen wollen. A meine da können B doch nichts dagegen machen oder? Das Grundstück habe A gekauft, es gehört A , A möchte dort etwas bauen und wenn es genehmigt wird, dann kann A das auch, oder? A Nachbarn B , die übrigens seit über 20 Jahren dort in der Gegend wohnen wollen in der Nachbarschaft Unterschriften sammeln, damit A nicht bauen dürfen, wegen dem ganzen Lärm usw. Was soll A machen? :roll: A wäre für jede Antwort die mich weiterbringen würde sehr dankbar.

Beste Grüße


Red.A: und B

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4452
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Re: Probleme mit Versicherung und Nachbarn

Beitrag von Klaus » 02.08.2013, 13:44

Es gibt :

1. Unsere Forenregeln - > A und B
2. Den Bebauungsplan
3. Das Baurecht
4. Das Nachbarrecht
5. Das Grundbuch
6. Physikalische Gesetze :-))

2+3 prüft das Bauamt und erteilt dann eine Genemigung. Vorher werden die Nachbarn gefragt - wobei nur gefragt
4 Da stehen meist Abstände drin - wenn es den Nachbar stört muss er aber klagen. Das Bauamt prüft kein Nachbarrecht
5 Selbstverständich muss man "Eigentümer" sein.

Ich würde mir überlegen jetzt in einen Jahrelangen Nachbarstreit zu bauen. Eine Rechtschutz wäre wohl sinnvoll.

Klaus
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

yvilein
Beiträge: 4
Registriert: 06.08.2013, 11:55

Re: Probleme mit Versicherung und Nachbarn

Beitrag von yvilein » 06.08.2013, 12:18

Also erstmal hat A die Möglichkeit eine Bauleistungsversicherung abzuschließen. [Werbung entfernt] Außerdem kann B nichts gegen den Bau einwenden, solange alles im rechtlichen Bereich erfolgt. Wenn die Genehmigung vorliegt, dann kann auch gebaut werden. Nur weil einige Nachbarn ihre Ruhe wollen, können sie ja auch haben in den Ruhezeiten, heißt das nicht, dass A nicht auf seinem eigenen Grundstück bauen darf. Soll doch B dann A die Miete für ne andere Wohnung bezahlen, wenn sie keinen Lärm durch Bauen haben wollen.

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4452
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Re: Probleme mit Versicherung und Nachbarn

Beitrag von Klaus » 06.08.2013, 12:43

Wenn die Genehmigung vorliegt, dann kann auch gebaut werden.
Das ist ein Irrtum. Man muss noch das Grundstück besitzen und es kann immer noch Nachbarrechte geben die dagegen sprechen. Das Bauamt prüft nur die Baugesetze.
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

yvilein
Beiträge: 4
Registriert: 06.08.2013, 11:55

Re: Probleme mit Versicherung und Nachbarn

Beitrag von yvilein » 21.08.2013, 12:13

Ach ja? Und welches Gesetz spricht dagegen das mann auf seinem eigenen Grundstück ,dass gekauft wurde um darauf zu bauen, nicht bauen darf: Obwohl die Genehmigung vorliegt, gesetzlich nichts dagegen spricht... Nur weil die Nachbarn keinen Lärm wollen, obwohl die Zeiten ja vorliegen wann gebaut werden darf und wann nicht, und mit welchen Vorschriften gebaut werden darf. Alles wird eingehalten und mann hat so viel Geld fürs Grundstück ausgegeben, aber die Nachbarn wollen das nicht. Da bleibt mann lieber auf den ganzen Kosten und Aufwändungen sitzen und schläft lieber auf der Straße. Oder besser noch mann fragt ob die Nachbarn ihnen monatlich die Miete zahlen würde, nur damit sie ihre Ruhe haben können, da hätten sie ja nichts dagegen. So ein Quatsch auch.

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4452
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Re: Probleme mit Versicherung und Nachbarn

Beitrag von Klaus » 21.08.2013, 12:22

Hat man "ein Grundstück" und eine "Baugenemigung" und "verstößt man nicht gegen das Nachbarrecht" kann man bauen.
Natürlich gibts dann Bauvorschriftenm, Unfallvorschriften, Werkstoffvorschriften und tausend andere SaCHEN:

Ob natürlich "Mann" auch bauen darf ist ne andere Frage, aber man darf das.

Übrigens hilft es die Antworten zu lesen - bevor man rummeckert - ich helfe ja nicht gegen Geld sondern freiwillig

Klaus
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

Antworten