Immer wieder Psychoterror im Haus...

Erst mal nur ein Forum für alles, wird getrennt wenn genug Einträge

Moderator: Klaus

Antworten
AmySummer2010
Beiträge: 1
Registriert: 27.12.2010, 14:44
Wohnort: Hamm/westf.

Immer wieder Psychoterror im Haus...

Beitrag von AmySummer2010 » 27.12.2010, 15:08

Hallo ihr Lieben,

Also, C wohnt in einem 3-Familienhaus. EG wohnt Nachbar A, 1. OG Nachbar B und Partei C wohnt ganz oben.
C ist dort vor etwa einem Jahr dort eingezogen und versteht sich mit Nachbar A und den Nachbarn in den Nebenhäusern so gut, dass ich sagen kann, dass sie schon richtige Freunde geworden sind.

Leider ist das bei Nachbar B anders. Er lebt in der Wohung mit seiner türkischen Frau und der Tochter. Seine Frau ist eine ganz nette, versucht immer alles zu regeln was er verzapft. Er ist arbeitslos und ein ehemaliger Heroin Drogensüchtiger.
Trotzdem hat C jedem seine Chance gegeben sich zu beweisen, auch ihm.

Seit etwas einem 3/4 Jahr geht von ihm aus aber dieser psycho Terror aus.
In der Wohnung leben ständig andere Frauen, als angebliche Kindermädchen für die Tochter (6). Allerdings werden diese mit einem Sprinter "abgeliefert" und auch wieder geholt. Ich denke nicht, dass sie eine Aufenthalsgenehmigung haben. Kommen alle aus Bulgarien.

Ständig wird die Haustür offen gelassen, dass wenn C den Hund nicht schon im Treppenhaus anleinen würden, die Kleine auf die Straße rennen würde und wenn es ganz schlimm kommt überfahren wird.

Er benutzt C's Kabelanschluss, obwohl er nicht berechtigt ist und klemmt seine Waschmaschine bei C an statt bei sich, wenn zu 4 oder 6 oder wie viele die da sind wäscht man ja mehr als zu 2.!

Des Weiteren verbreitet er Gerüchte über C, dass C's Lebengefährte ihn ständig im Flur zusammenschlagen würde und er Angst um sein Leben hat. C's Freund würde ihm mit Steinen bewerfen und hätte behauptet, dass unser Nachbar auf Kinder steht und so. Das ist aber Quatsch und auch C findet es erschreckend wie weit er geht, dass er jetzt sogar Kinder mit einbezieht, wobei C in nächster Zeit selber Kinder haben möchte.

Er lauert C im Hausflur auf und sagt, dass mich wenn er mit C fertig ist keiner mehr findet. Dass er seine Freund anruft und die C die Knie brechen und C so zerkleinern, dass C in einer Zementwand nicht auffalle und so.

C hat also so langsam wirklich Angst vor dem Mann und weiß auch gar nicht was C ihm getan hat, denn er wurde immer mit einbezogen, dass er nicht das Gefühl bekommt übergangen zu werden.

Er hört bis tief in die Nacht und früh Morgens Musik, so laut, dass C'c Handy vibriert wenn C es im Schlafzimmer auf den Tisch legt, aber die Polizei sagt, sie kann nichts machen. Auch bei der Stadt hat C schon angerufen wegen den Frauen und Männern die im Haus bei denen wohnen, aber auch die sagen, dass sie nicht verantwortlich sind und nichts machen können.

Der Vermieter und der hält sich schön aus allem raus, weil B ja immer die Miete zahlt.

Jetzt fängt Nachbar B aber an, den vermieter anzurufen und erzählt ihm das gleiche wie den umliegenden Nachbarn. Er weint an Telefon so bitterlich, dass wenn man es nicht besser weiß, es ihm auch glaubt.

Es ist C's erste gemeine Wohnung mit Freund und die wollen sie wohl auch so schnell nicht aufgeben, schon alleine wegen den ganzen Freunden die sie dort gefunden haben. Es geht ja "nur" um eine Person, mit der C nicht können.

Vielen Dank.

Amy
Zuletzt geändert von AmySummer2010 am 27.12.2010, 15:48, insgesamt 1-mal geändert.

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4478
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Re: Immer wieder Psychoterror im Haus...

Beitrag von Klaus » 27.12.2010, 19:28

Das der Nachbar auszieht ist kaum unter 2-3 Jahren Rechtsweg zu schaffen selbst wenn er handgreiflich und C auf den Kopf hauen würde.
Stellt sich also die Frage ob ungebührliches Verhalten und kleine Frechheiten schneller gehen,

Einem Mittellosen kann man auch schlecht mit "Kosten" treffen - da ist nichts.

Also würde ich das Geld einem Makler geben und ausziehen. Und in der nächsten Wohnung grüsst man Nachbarn freundlich und verzieht sich dann schnell.

Uwe
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

Antworten