Nerviger Senior-Nachbar, was tun?

Erst mal nur ein Forum für alles, wird getrennt wenn genug Einträge

Moderator: Klaus

Antworten
Teddy1
Beiträge: 9
Registriert: 29.08.2019, 09:59

Nerviger Senior-Nachbar, was tun?

Beitrag von Teddy1 » 29.08.2019, 11:21

Vor einigen Jahren kaufte A mit seiner Freundin ein Reihenhaus in einer Kleinstadt.
Die Reihenhauszeile besteht aus 10 Reihenhäusern., links und rechts von A wohnen zwei Seniorenehepaare, die Nachbarn B und C.

A wohnte zuvor in einer Großstadt, in einer Mietwohnung, mit mehreren Nachbarn auf weniger Fläche. Dort grüßte man sich, ansonsten ging jeder distanziert seiner Wege, es gab nie Konflikte mit den Nachbarn.

Kurz nach dem Einzug, bemerkte A, dass Nachbar B ihm auflauerte um diesen mit profanen Geschwätz, Nichtigkeiten und Belehrungen voll zu texten.

A hörte sich die Einwände an, entschied sich aber aufgrund des geringwertigen Informationsgehaltes nicht weiter darauf einzugehen, bat um Distanz und verabschiedete Nachbarn B freundlich. Nachbarn B gefiel dies nicht, sobald A sein Reihenhaus verließ, egal ob aus dem Vorderausgang zur Straße oder aus dem Hinterausgang zum Garten, lief/fuhr Nachbar B hinter A hinterher und drängte ihm permanent Gespräche auf. A versuchte ihn abzuschütteln, was nur schwer gelang, da Nachbar B sehr aufdringlich und hartnäckig war. Im Laufe der Zeit entwickelte Nachbar B ein Verhalten, vergleichbar einer grünschillernden Fliege, welche auf dem frisch gebackenen Kuchen ihre Eier ablegen will.

Nachbar B kommunizierte lautstark, über Zäune und Hecken, mit Nachbarn C, über das „unmögliche“, „nicht angepasste“ Verhalten von A. So unter anderen, dass A die meiste Zeit des Tages arbeiten ging, am Wochenende selten zu Hause war, in die Restmülltonne Gartenabfälle warf (anstatt den Komposter zu benutzen), sein Fahrrad an der Vorderseite seines Reihenhauses abstellte, Besuch empfing, den Nachbar B nicht kannte, die Rollos erst spät aufzog und früh herunterließ, im Garten den Sonnenschirm aufspannte, auch wenn die Sonne nicht schien und in den Urlaub fuhr, ohne Nachbarn B Bescheid zu sagen. Weiterhin hatte A in seinem Garten Sträucher und Büsche, die Nachbarn B gar nicht gefielen.

Die Ehefrau von Nachbar C verstarb nach einiger Zeit, Nachbar C zog aus, so dass das Lästern über A verstummte.

Mittlerweile nervten A die Belästigungen durch Nachbarn B, so dass er diesen zunehmend ignorierte.
Aus Sicht von A litt Nachbar B an einer Profilneurose, die er zunehmend lautstark auslebte.

Seit seinem Einzug spülte A seine, vom Abfallentsorger geleerte, Restmülltone auf einer öffentlichen Wiese hinter dem Garten seines Grundstückes aus, der Schaum des Spülmittels versickerte nach einigen Minuten im Rasen. Dies rief Nachbar B auf den Plan, mit seiner fisteligen Greisenstimme kreischte er A an, dass Unrat, Maden und Jauche aus der öffentlichen Wiese auf das Grundstück von Nachbar B gelangen würde. A leerte nun seine Mülltonne nun in der Straßenentwässerung (Gully) der nahe gelegenen Straße. Auch dies gefiel Nachbar B nicht, er belauerte das Treiben von A, versteckt im Aufgang seiner Kellertreppe, fing A ab und schrie ihn an, dass er die Restmülltonne auf seinem eigenen Grundstück entleeren soll. Das Entleeren der Restmülltonne in der Schmutzwasserentwässerung der nahe gelegenen Straße sei verboten, Nachbar B würde eine Anzeige machen. Er gebärdete sich wie wild, trampelte und schlug um sich.

Eine Anzeige erhielt A nicht, aber als A sein Reihenhaus durch den Vorderausgang verließ, fuhr Nachbar B mit dem Fahrrad hinter ihm her. Eine Hand am Lenker, die andere Faust schüttelnd in der Luft, schrie er A vom Fahrrad aus an. Die Inhalte, auch hier eher profan und nichtig. A solle im Winter, bei Minustemperaturen eine Hecke schneiden, im Sommer bei hohen Temperaturen die Pflanzen gießen, im Herbst Laub fegen und im Frühjahr die Schneeglöckchen nicht herausreißen. A ging das Geschrei und die nervige Anmache von Nachbar B gehörig auf die Nerven, so dass er laut über die Endlösung von Nachbar B nachdachte. Nachbar B gab nun einige Zeit Ruhe und ging A aus dem Weg.

Seit einiger Zeit setzte bei Nachbar B, das laute Geschrei, nervige Hinterherlaufen/Hinterherfahren wieder ein.

Was kann man gegen solche Menschen, wie Nachbar B, unternehmen? Soll der sozial psychiatrische Dienst eingeschaltet, ein Betreuer beantragt werden, oder gibt es andere Ideen?

Klaus
Site Admin
Beiträge: 4478
Registriert: 17.02.2007, 16:18

Re: Nerviger Senior-Nachbar, was tun?

Beitrag von Klaus » 30.08.2019, 07:24

Du kannst da nicht viel machen
1. Ignorieren
2. Such ihm einen anderen Spielkammeraden, hetzte den Pfarrer anonym auf den einsamen Mann
3. Umziehen

Jeder stärkere Reaktion liese die Stimmung umschlagen


P.S. Im Forum kürzer fassen :-))
Um ein perfektes Haus muss eine 3 Meter hohe Mauer passen !

Belladea
Beiträge: 3
Registriert: 21.11.2019, 08:45

Re: Nerviger Senior-Nachbar, was tun?

Beitrag von Belladea » 21.11.2019, 10:02

Ich habe auch ein ähnliches Problem mit einer Rentnerin im gleichen Haus. Das Problem bei Rentnern scheint zu sein, dass sie nicht zuhören, und meinen, alles besser zu wissen, obwohl das offensichtlich nicht der Fall ist.
Ich habe mich auch gefragt, wie man mit solchen Menschen am Besten verfahren soll. Tatsächlich hilft anblafffen immer für einen kurzen Zeitraum, aber man möchte sich ja nicht bei jeder Kleinigkeit anblaffen.
Ich hoffe, dass noch ein gewisser Input oder Erfahrungsbericht kommt.

Manchmal, wenn ich dem Geschwätz der alten Dame ausweichen möchte, habe ich demonstrativ meine Kopfhöhrer aufgesetzt und die Musik angemacht, und so getan, als ob sie nicht existierte.

Rentner haben auch meistens keinen geregelten Tagesablauf, so dass man ihnen nicht so gut aus dem Weg gehen kann.

Antworten