Lesen Sie aktuelle Urteile !

Bitte beachten Sie das in Deutschland jeder Fall individuelle Entschieden wird.

Weitere Urteile, teils in voller Länge finden Sie in unserem Forum. Dort sammeln wir auch Einsendungen unserer User.



Urteil des Bayerischen Obersten Landesgerichts, 2Z BR 6/99

Sommerspaß und Grillparties

Vielleicht sollte man die Nachbarn zum Essen einladen, dann können sie sich jedenfalls nicht beschweren

Das Bayerische Oberste Landesgericht entschied, dass fünf Holzkohlenfeuer pro Sommer zumutbar sind. Allerdings müsse der Grill am äußersten Ende des Gartens aufgebaut werden. Eine Frau in einer Wohnanlage in Garmisch-Partenkirchen wollte es nicht hinnehmen, dass ein Nachbar viel Spaß am Grillen hat. ... weiter

Urteil des Bayerischen Obersten Landesgerichts, 2Z BR 6/99







Urteil des Bundesverwaltungsgericht 4B 93/98

Klirr, klirr, Klirr

Altglassammeln für die Natur auf Kosten der Ruhe. Wenn Umweltschutz weh tut.

Dass so ein Altglascontainer erheblichen Krach macht mussten Anwohner feststellen. Ihre Versuche einen anderen Standort zu finden schlugen sämtlich fehl. Auch das Verlangen, durch Netz- oder Strickkonstruktionen im Container endlich Ruhe zu bekommen, fruchteten beim Aufsteller nicht. Es blieb nur der ... weiter

Urteil des Bundesverwaltungsgericht 4B 93/98







Urteil des Kammergericht Berlin 9U 9572/95

Alle Neune in Nachbars Keller

Wenn die Kegel auf der Bahn rollen dann Grummeln die Wände des Nachbarn.

Alle paar Minuten, für ein paar Sekunden, rollte die Kugel auf den Nerven des Nachbarn. Sein Kontrahent hatte im Keller eine Kegelbahn einbauen lassen und traf sich zwei, drei mal die Woche dort mit seinen Freunden zum Kegeln. Obwohl die Kegelabende um 22 Uhr beendet wurden, fühlte sich der Nachbar ... weiter

Urteil des Kammergericht Berlin 9U 9572/95







Urteil des Bundesgerichtshofs V ZB 11/98

Musizieren in der Eigentumswohnung

Saxophon – ein schönes Instrument, aber sehen das die übrigen Hausbewohner ebenso?

Wann das Musizieren erlaubt ist, darüber waren sich nicht einmal die Gerichte einig! In diesem Fall geht es um einen Hausbewohner, der Saxophon spielt. In einer Eigentümerversammlung wurde mehrheitlich beschlossen, dass das Singen und Musizieren zu normalen Zeiten „nur in nicht belästigender Weise und ... weiter

Urteil des Bundesgerichtshofs V ZB 11/98







Urteil des Oberlandesgerichts Stuttgart, 8 W 68/97

Saxophon

Hier das Urteil vom Oberlandesgericht Stuttgart

Ein Saxophonspieler störte die „Ruhe“ in einem Mehrparteienhaus durch seine Hausmusik. Also wurde in einer Eigentümerversammlung mehrheitlich beschlossen, dass in der Zeit von 12.00 – 14.00 Uhr und von 20.00 – 8.00 Uhr nicht musiziert werden dürfe, und in der übrigen Zeit nur in nicht belästigender ... weiter

Urteil des Oberlandesgerichts Stuttgart, 8 W 68/97







Urteil des Landgerichts Nürnberg-Fürth vom 2.2.2000, Az. 11 S 6149/98

Nächtlicher Lärm durch Gaststätte

Der Betreiber eines Lokals kann für den von seinen Gästen ausgehenden Lärm verantwortlich sein (einschließlich Motorgerä

Endurteil



Dem Beklagten wird geboten, durch den Betrieb seines Vereinsheimes ... veranlaßten ruhestörenden Lärm, durch den die Nachtruhe der Kläger im Anwesen .... in der Zeit zwischen 22.00 Uhr und 7.00 Uhr wesentlich beeinträchtigt wird, zu unterlassen.

... weiter

Urteil des Landgerichts Nürnberg-Fürth vom 2.2.2000, Az. 11 S 6149/98




Mediatoren

TV



AnwaltNow



T-Shirt





Anwalt